Die Rettung kurz vor der Tötung

Die Geschichte der 12 Hunde
Die Tierschützer aus Moskau bekamen einen Notruf wie so viele zuvor.
Leider wiederholen sich diese „Hundegeschichten“ immer und eine gleicht immer der anderen, denn wenn in der Vergangenheit nicht kastriert, sondern getötet wurde, kommen natürlich immer Hunde nach … die Alten bleiben und dazu jedes Jahr Welpen, Welpen, Welpen.
Die meisten sterben, werden überfahren, sterben an Krankheiten, erfrieren, verhungern oder fallen der nächsten Tötungsaktion zum Opfer.
In diesem aktuellen Fall lebten die Hunde auf einem Gelände mit einer Autowerkstatt und Garagen.
Sie wurden gedultet, dennoch starben sehr viele von ihnen, da das Gelände an einer stark befahrenen Strasse liegt und die erwachsenen Hunde auf der Futtersuche diese überqueren mussten (oder es versuchten).
Einige der Hunde waren den Tierschützern bekannt, sie wurden kastriert und dann dort wieder ausgesetzt, versorgt, gefüttert. Andere sind neu und scheinen noch nicht lange auf dem Gelände zu leben.
Nun wurde das Gelände verkauft, dem Erdboden gleich gemacht und es hieß „entweder sind die Hunde bis morgen weg oder sie werden getötet“.
Aus Erfahrung, dass es sich dabei nicht um leere Drohungen handelt, fingen die Tierschützer 12 Hunde (6 Erwachsene, 1 Mama mit 5 Welpen, von denen einer leider in der Tierklinik verstarb) ein und brachten sie in eine Auffangstation nahe Moskau.
Absolut keine ideale Lösung, denn es gibt dort niemanden, der sich wirklich um die Hunde kümmert, sie werden gefüttert, die Zwinger gesäubert und das war dann der Kontakt zum Menschen.
Die Station ist zu weit draußen, als dass die Tierschützer dort oft hin fahren können, Besucher gibt es dort so gut wie nie – sie haben kaum eine Vermittlungschance, so langte sie dort sind.
Also nur eine Notlösung auf Zeit, die auch noch eine Menge Geld kostet.
Es wäre toll, wenn wir wenigstens für einige von ihnen ein Zuhause finden könnten, damit sie dort nicht bis an ihr Lebensende eingesperrt sein müssen.

6 comments

  1. Pingback: Whiskey
  2. Pingback: Vita
  3. Pingback: Veter
  4. Pingback: Verona
  5. Pingback: Viola
  6. Pingback: Zefir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.