Hundefamilie in Engels – die Anwohner schießen auf sie

Wieder ist eine Hundefamilie in Not.
Es handelt sich um 2 Hundemütter mit insgesamt 13 Welpen und dem dazugehörigen Papa.
Zusammen leben sie auf der Straße in Engels, einer Stadt nahe Saratow, rund 850 km entfernt von Moskau.
Sie sind (wie die meisten Straßentiere) in großer Gefahr.
Die Anwohner stören sich sehr an der Hundefamilie, mehrfach wurde schon auf sie geschossen, berichten uns die Tierschützer.
8 der Welpen konnten nun auf Pflegestellen untergebracht werden, dort können sie einen Monat bleiben, dann weiß niemand, wohin mit ihnen.
Die anderen müssen auf der Straße bleiben, mit ihren Eltern und in höchster Gefahr.
Alle Möglichkeiten sind erschöpft, es gibt keine freien Plätze & direkt von der Straße kann natürlich nicht vermittelt werden.
Die Elterntiere sind zwar recht freundlich zum Menschen, jedoch ist es unwahrscheinlich, dass sie sich an das Leben im Haus/Wohnung gewöhnen würden. Wir warten aber noch auf eine Einschätzung der Tierschützer dazu direkt. Selbstverständlich freuen wir uns auch zu Anfragen zu den Eltern, wenn das richtige Zuhause dabei ist, stehen wir dem sicher nicht im Wege.
Vorerst werden wir die Welpen, welche momentan in der Pflegestelle sind, vorstellen.
Die Mütter werden in jedem Falle kastriert (und danach zurückgebracht) werden, sobald die Welpen selbstständig bzw. untergebracht sind.
Wenn jemand sich an den Kastrationskosten (welche dort nicht allzu hoch sind) beteiligen möchte, würden wir uns natürlich sehr freuen.
Auch die Unterbringung der Welpen kostet, die Unterkunft, das Futter, Impfungen etc.
Bitte unterstützt die kleine Familie und die dortigen Tierschützer.
Unsere Kontaktperson ist in diesem Fall auch Lena aus Moskau, welche in direktem Kontakt mit den Tierschützern in Engels steht.
Vielen Dank

Paypal: spenden@tierschutzverein-phelan.de (Betreff *Hundefamilie Engels*)

Überweisung: (Betreff *Hundefamilie Engels*)
Tierschutzverein­-Phelan e.V.
IBAN: DE21 1005 0000 0190 4177 57
BIC: BELADEBEXXX
(Berliner Sparkasse)

Spendenbescheinigungen stellen wir gerne aus, dafür bitte Eure volle Adresse in Eure Überweisung eintragen.


Update 16.2.2016 – Heute gelang es die übrigen 4 Welpen zu fangen und vorübergehend unterzubringen.
1 heller Welpe wurde leider in den letzten Tagen überfahren 🙁

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.