Renat benötigt zwei Hüft – Operationen

Einige von Euch erinnern sich sicher an Renat, den Rüden in Russland, der durch seinen furchtbar traurigen Blick auf den Bildern auffiel.
Natürlich dachten wir, dass er einfach nur traurig ist und sich in seinem Zwinger einsam fühlt.
Dann fiel seinen Pflegern auf, dass er humpelt und sehr komisch steht, er wurde geröntgt und seine Hüften sehen wirklich sehr schlimm aus. Kein Wunder, dass er so traurig schaut. Er wird doll Schmerzen haben.
So kann das nicht bleiben, er musste unbedingt aus dem Zwinger raus, aus der eisigen Kälte und operiert werden.
Die Frau, welche die Pflegestation betreut, erklärte sich breit, ihn in das dortige kleine Haus zu holen, obwohl es eigentlich schon rappelvoll ist. Renat zeigt sich zum Glück dort sehr freundlich.

Renat hat eine Familie in Moskau, welche interessiert wäre, ihn grundsätzlich in Pflege zu nehmen, leider kann er dort nach der OP aber noch nicht hin, da er einen ebenerdigen Zugang benötigt (er wiegt um die 40 kg), der dort nicht gegeben wäre. Aber sie sagten zu, sich um Renat zu kümmern und auch mit ihm Übungen nach den OP’s zu machen 🙂
Es sind zwei Operationen angedacht, erst eine, dann die andere Seite.
Sie werden etwa 200 € kosten.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr Renat unterstützen würdet.
Wir hoffen, dass Renat nach den Operationen ein normales Leben führen können wird ♥

Betreff: Renat

Paypal: spenden@tierschutzverein-phelan.de

Überweisung:
Tierschutzverein­-Phelan e.V.
IBAN: DE21 1005 0000 0190 4177 57
BIC: BELADEBEXXX
(Berliner Sparkasse)

Spendenquittungen stellen wir gerne aus, dazu hinterlasst bitte Eure volle Anschrift in der Überweisung oder bei Paypal.

Vielen Dank ♥

Und hier ist Renats heutiger Spendenstand ❤️
Es sind tolle 355 € 😀
Vielen herzlichen Dank Ihr Lieben 
Alexia & Marcel, Christina & Marcus, Nana, Claudia, Bettina, Erika, Marion, der TSV Pfoten-Hilfe e. V., Hildegard, Stefan und Yvonne 

Der Termin für die 1. OP steht nun fest.
Es ist der 29.1.2019

 

29.01.2019

Es wird ernst.
Renat ist bereits in der Klinik angekommen.
Drücken wir ihm die Daumen 

Er hat die 1. OP gut überstanden und ist zurück in der Pflegestelle ❤

Renat hat Hunger nach der Narkose 😁
Aufgrund des beengten Platzes und des Katzenüberschusses 🐈 benötigt er tatkräftige menschliche Hilfe,
um genug abzubekommen 😜
Mein Gott, was is das für ein lieber Junge 💜

 

 

31.01.2019

Er ist sooo tapfer

Momentan wird von allen Beteiligten eine Pflegestelle für Renat gesucht. Er muss spezielle Übungen machen und in der jetzigen Stelle fehlt einfach die nötige Zeit.
Es gibt eine Liebe Frau in Moskau, die auch mit Hochdruck sucht. Sie wollte Renat eigentlich nehmen, nur gibt es dort eine Wendeltreppe und keinen Garten 😟
Bitte drückt ihm fest die Daumen ❤️

Er gibt sich ganz doll Mühe ❤️
Dass er das Bein versucht zu belasten, ist gut!

 

 

 

 

 

 

 

4 comments

  1. Kann man nach der zweiten Operation die Muskeln an den Hinterläufen wieder so aufbauen, dass Renat besser laufen kann? Zunächst sollten die Operationen dazu dienen, ihm die Schmezen zu nehmen, aber auf den Fotos sieht es so aus, als seien die Muskeln nicht sehr kräftig. Ich halte dem Süßen die Daumen, dass alles wieder gut wird und er einen tollen Platz bekommt, wo er für den hoffentlich noch langen Rest seines Lebens bleiben kann und wo er richtig liebgehabt wird. Wann ist der zweite OP – Termin?

    1. Liebe Erika,
      Renat muss jetzt erstmal lernen mit der Hüfte so zu laufen. Er gibt sich große Mühe. Wir suchen ein Pflegestelle die keine Treppen hat und die nötige Zeit um mit ihm Übungen zu machen.
      Die 2. Operation ist dann in ein paar Wochen.
      LG Cathy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.