Rettet das Huhn

Update Dezemberrettung! Es fehlen noch über 2000 Plätze!! Es geht um Leben oder Tod! Bitte helft den Hennen!!!

Wir haben mittlerweile für rund die Hälfte der 4500 Legehennen, denen wir im Dezember durch Übernahme das Leben retten könnten, Plätze gefunden (Stand 30.10.2016).

Die Zeit läuft uns davon! Bitte setzt noch mal alle Hebel in Bewegung!

Teilt diesen Aufruf, fragt im Bekanntenkreis, sprecht kleinere Gnadenhöfe oder Tierheime an, ob sie einige Hennen aufnehmen können, und meldet Euch BITTE SOFORT, wenn Ihr selbst noch zwei oder mehr Lebensplätze frei habt!

Alle Hennen, für die wir bis Anfang Dezember keinen Platz finden, werden definitiv getötet!!

Bitte helft uns!! Wir müssen es schaffen!! Wir können kein Tier dort zurücklassen!!!!

Auf unserer Homepage findet Ihr einen Counter und den täglich aktuellen Stand der noch fehlenden Plätze: Klickt hier.

Wer bereits eine Anfrage geschickt hat und auf Antwort wartet, oder wer bereits für die Aufnahme von Hennen im Dezember (oder im Januar in Niedersachsen) eingetragen ist, braucht sich nicht noch einmal zu melden. ALLE Anfragen werden beantwortet. Es kann aber durchaus 1-2 Wochen dauern. Bitte habt Geduld!

Alle Infos zur Rettung und die Übergabeorte und zuständigen Vermittler findet Ihr unten.

 

AUFRUF DEZEMBERRETTUNG:

Wir haben erneut die Zusage des Betriebs in Bayern bekommen, im Dezember den gesamten Bestand zweier Ställe zu übernehmen.

Insgesamt handelt es sich 4500 braune und weiße Legehennen, teils aus Freiland- und teils aus Bodenhaltung, 18-23 Monate jung, die im Dezember geschlachtet werden würden.

Die Besonderheit bei der Kooperation mit diesem Betreiber ist, dass er bereit ist, uns genau die Anzahl der Hennen zu überlassen, die wir vermitteln können. Für alle anderen würde er anschließend den Schlachttransporter kommen lassen.

In allen anderen Betrieben ist es so, dass wir immer entweder alle oder gar keins nehmen können.

Insofern könnte man also im ersten Moment glauben, dass der Druck somit weniger groß wäre, aber natürlich ist er eigentlich noch viel größer!

4500 ist eine wahnsinnige Zahl! (Wir vermitteln normalerweise 800- 1600 Hennen pro Rettung…..) Und wir WOLLEN unter keinen Umständen Hühner zurücklassen müssen, die anschließend geschlachtet werden !!

Im vergangenen Dezember mussten wir das tun.

Wir hatten nur Kapazitäten für 1350 Hennen und konnten alle anderen nicht retten!

 

BITTE HELFT UNS, damit wir das scheinbar unmögliche schaffen und dieses Mal für alle Tiere einen Lebensplatz finden! BITTE HELFT, damit wir am Ende der Ausstallung das Licht im Stall anschalten und einen LEEREN STALL hinterlassen können und nicht so wie im vergangenen Jahr schweigend und leise hinter uns die Tür zuziehen müssen, wissend, dass dort im Dunkeln noch Tiere sitzen, deren grausamer Weg wenige Tage später in den Tod führt.

Wir haben alles mobilisiert, was in unseren Kräften steht!

Fast unser gesamtes bundesweites Team steht bereit und beteiligt sich an den Vermittlungen und den Transporten (mit Ausnahme der „Nordlichter“, die schon für die nächste Rettung im Januar in Niedersachsen vermitteln müssen).

Wir haben Transportrouten durch fast das gesamte Bundesgebiet geplant und können Euch über 20 Übergabeorte anbieten.

Was wir von Euch aber nun DRINGEND brauchen, sind PLATZZUSAGEN, wo es nur irgendwie möglich ist!!! Auch wenn es nur 2 Hühner sind, die bei Euch noch Platz finden können! BITTE HELFT UNS!

Die Hühner werden vermutlich in mittelmäßigem Zustand sein, also durchaus noch Federn haben, wenn auch z.T. etwas spärlich. Da wir keine genaue Vorhersage über den Zustand machen können und da die Hennen aus einem beheizten Stall kommen, sollte im neuen Zuhause der Stall dick mit Stroh eingetreut und eine Wärmelampe aufgehängt werden. Das ist eigentlich kein großer Aufwand. Pullis geben wir den besonders nackten Hennen natürlich auch mit.

Bitte lasst Euch NICHT von dem Wintertermin abschrecken! Es geht hier um das reine Leben der Tiere! Mit etwas Improvisations- und Einsatzbereitschaft kann fast jeder Stall für eine Winteraufnahme hergerichtet werden.

Soweit es möglich ist, werden wir auch bei den Übergaben Eure Stallsituationen berücksichtigen und versuchen, Euch dann passend nackte oder besser befiederte Hennen mitzugeben. Da wir das aber nicht garantieren können, ist das warme Strohbett und die Wärmelampe dennoch obligatorisch.

Die Rettung wird an einem Wochenende im Dezember stattfinden. Den genauen Termin teilen wir Euch bei Zusage mit.

Folgende Übergabeorte sind vorgesehen:

 

Bitte wendet Euch direkt an den jeweils angegebenen Vermittter, je nachdem, an welchem Übergabeort Ihr abholen möchtet. Ihr erspart uns damit viel Zeit und Arbeit !!

Bitte antwortet also auch nicht auf diesen Newsletter, wenn Ihr Plätze anbieten könnt, sondern schreibt direkt dem angegebenen Vermittler!!

Auf unserer Homepage findet Ihr bei jedem Vermittler auch Telefonummern und das Kontaktformular, über das Ihr auch sehr einfach Eure Anfrage übermitteln könnt.

Übergabeorte und zuständige Vermittler in Nrw:

MÜNSTER   –  Vera Thier: vera@rettetdashuhn.de,  Kontaktformular

MARL  –   Birgit Raukamp: birgit@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

MÖNCHENgladbach-Sandra Joeres: sandra@rettetdashuhn.de, Kontaktform.

MESCHEDE  –  Katja Tiepelmann: katja@rettetdashuhn.de,  Kontaktformular

KIRCHHEIM  –  Katja Tiepelmann: katja@rettetdashuhn.de,  Kontaktformular

KIERSPE  –  Melanie B. : melli@rettetdashuhn.de,  Kontaktformular

 

Übergabeort und zuständiger Vermittler in Sachsen-Anhalt

HALLE/Saale – Nicole Felix: nicole-thueringen@rettetdashuhn.de, Kontaktfor.

MAGDEBURG – Bianca Gerlich: biancamaria@rettetdashuhn.de , Kontaktfor.

 

Übergabeort und zuständiger Vermittler in Thüringen

HERMSDORF -Nicole Felix: nicole-thueringen@rettetdashuhn.de, Kontaktfor.

 

Übergabeorte und zuständige Vermittler in Hessen

LIMBURG a.d.Lahn  – Annika Neuhoff : annika@rettetdashuhn.de, Kontaktfor.

FRANKFURT a.Main  –  Ellen Ernst : ellen@rettetdashuhn.de, Kontaktfor.

 

Übergabeort und zuständiger Vermittler in Rheinland-Pfalz

MAINZ  –  Ellen Ernst : ellen@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

KAISERSLAUTERN – Jörg Binder : joerg@rettetdashuhn.de, Kontaktform.

TRIER  –  David Teixeira : david@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

 

Übergabeorte und zuständige Vermittler in Baden-Württemberg

MANNHEIM  –  Ellen Ernst : ellen@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

ULM  –  Mira Motaal : mira@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

ESSLINGEN/Neckar  –  Jörg Berle: joerg-bw@rettetdashuhn.de, Kontaktfor.

STUTTGART  –  Jörg Berle: joerg-bw@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

LUDWIGSBURG  –  Jörg Berle: joerg-bw@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

HEILBRONN  –  Jörg Berle: joerg-bw@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

FREIBURG i.Breisgau  –  Jörg Berle: joerg-bw@rettetdashuhn.de, Kontaktfor.

 

Übergabeorte und zuständige Vermittler in Bayern

HOF  –  Nicole Felix : nicole-thueringen@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

WÜRZBURG  –  Natalie Titze : natalie@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

NÜRNBERG  –  Natalie Titze : natalie@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

WEIDEN/Oberpf. – Raphaela Leitner : raphaela@rettetdashuhn.de, Kontaktfor

REGENSBURG – Raphaela Leitner : raphaela@rettetdashuhn.de. Kontaktfor

AUGSBURG  –  Jana Czernich : jana@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

MÜNCHEN  –  Jana Czernich  : jana@rettetdashuhn.de, Kontaktformular

 

Übergabeorte und zuständige Vermittler in Berlin/ Brandenburg

(vermittelt werden hier die Hühner aus der Rettung in Niedersachsen im Januar 2017)

ORANIENBURG  –  Madeleine Studier: madeleine@rettetdashuhn.de, Kontakt

 

Übergabeorte und zuständige Vermittler in Niedersachsen/ HH / SwH

(vermittelt werden hier die Hühner aus der Rettung in Niedersachsen im Januar 2017)

KIEL  –  Svenja T. : team-kiel@rettetdashuhn.de, Kontakt

HAMBURG  –  Laura Polster : laura@rettetdashuhn.de, Kontakt

BREMEN  –  Björn Hellmann : bjoern@rettetdashuhn.de, Kontakt

WOLFSBURG  –  Stefanie Laab  :  steffi@rettetdashuhn.de, Kontakt

 

Bitte helft uns, alle Hühner zu retten!

 

Wenn es uns gelingt, wäre das ein unglaublicher Erfolg, der nur möglich wird, wenn viele Menschen sich zusammentun und gemeinsam diesen rechtlosen Tieren ihre Hände reichen!

Bitte leitet diesen Aufruf großzügig weiter, sprecht Menschen an, die uns vielleicht noch nicht kennen und meldet Euch umgehend, wenn Ihr artgerechte Lebensplätze für die Hühner frei habt !

 

Vielen Dank !

Euer hoffnungsvolles Team von

Rettet das Huhn e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.