Unsere Lada / Nada macht uns Sorgen

Die meisten von Euch kennen Lada (jetzt Nada) aus unserer Ausreiseveranstaltung.
Nada wurde in Russland mit einem anderen Hund aus dem Tierheim in ein Zuhause vermittelt, die erste Nachkontrolle war gut, es schien den Hunden gut zu gehen. Dann, unbemerkt vor den Tierschützern, wendete sich das Blatt, die Hunde wurden sehr schlecht behandelt, auch vor körperlicher Gewalt schreckte der Besitzer nicht zurück. Irgendwann kam der Anruf im Tierheim, er hätte die Hunde vom Hof gejagt.
Die Tierschützer fuhren sofort los & fanden die ehemals fröhliche, lustige Nada, verschreckt und mit Panik vor schnellen Bewegungen auf der Strasse. Von der anderen Hündin fehlt bis heute, trotz wochenlanger Suche, jede Spur. Nada hatte am ganzen Körper Prellungen und Verletzungen und war verstört, ein gelegentliches Humpel am Hinterbein wurde durch den Tierarzt als nicht behandlungsbedürftig bescheinigt, es trat auch nur selten auf.
Nun sollte Nada nicht mehr in Russland vermittelt werden.
Dank der lieben Spender konnte Nada ausreisen und kam als unser Pflegehund zu Solo4animals.
Als sie aus dem Flugzeug geladen wurde, stand ihre Box auf dem Kopf.
Da sie in Moskau richtig herum eingeladen wurde, lag sofort die Vermutung nahe, dass unsere Nada samt Box irgendwo herunter gefallen sein musste 🙁
In der Pflegestelle angekommen zeigt Nada nun leider starkes Humpeln am schon vorher problematischen Bein. Was jedoch vor dem Flug nur ein gelegentliches Problem war, ist nun dauerhaft und bereitet ihr Schmerzen.
Da anhand der Aussage der Pflegestelle, als auch einer Tierärztin, anhand des Vidos eine Verletzung des Knies oder Kreuzbandes möglich ist, soll Nada zügig einem Tierarzt vorgestellt werden.
Solche Verletzung sind, je länger gewartet wird, desto ungünstiger zu behandeln.
Nada lebt bei Solo4animals, ist aber unser Pflegehund, somit werden wir für alle Kosten aufkommen.
Das schaffen wir nicht ohne Euch!!!
Bitte helft uns mit den Kosten ♥
Nada soll vernünftig untersucht werden & dann ggf behandelt werden.

Paypal:
spenden@tierschutzverein-phelan.de

Wenn Ihr „normal“ überweisen möchtet, bitte mit folgenden Kontodaten:
Tierschutzverein­-Phelan e.V.
IBAN: DE21 1005 0000 0190 4177 57
BIC: BELADEBEXXX
(Berliner Sparkasse)

Spendenquittungen stellen wir auf Wunsch sehr gerne aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.