Marcus

Marcus heißt jetzt Moki und ist ein glücklicher Prinz 🙂
Frauchen schreibt:
Was Moki mag: mit Füßen kuscheln / Pflanzen beißen (danach wachsen sie übrigens viel besser) / auf dem Balkon liegen und gedanklich die Vögel verputzen / Kartons zerkauen (eine Konfetti-Katze!) / Fisch / Kopfkraulen / den Plüschteppich im Wohnzimmer! / Dinge, die sich unter Teppichen verstecken, herausholen / heftige Federangel-Spiele (Sprungkraft: fast zwei Meter aus dem Stand!) / im Geschirr im Park spazieren gehen / dort liegen, wo er nicht liegen soll / Besuch und alles, was neu für ihn ist.
Was Moki nicht mag: Katzengras / auf den Arm liegen / festgehalten werden / Bälle / Stillhalten beim Fellbürsten / mich länger als bis 5:30 Uhr schlafen lassen. Wir arbeiten daran.
Ein ganz toller Kerl, der sich wirklich gut eingelebt hat!

Marcus war bereits vermittelt, in Moskau.
Letzte Woche brachte die Familie ihn zurück.
Sie sagten es wäre zu stressig mit ihrer anderen Katze gewesen, Marcus sei dominant.
Marcus scheint andere Katzen leider nicht wirklich um sich haben zu wollen, daher vermitteln wir ihn nun als Einzelkatze.
Marcus ist ein lieber Kerl, der endlich irgendwo zuhause sein möchte, und das für immer.