Perserkatzen in Not

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

Eine Perser-Züchterin aus Moskau hat sich an unsere Tierschützer vor Ort gewandt.
Bisher züchtete sie & verkaufte die Kätzchen dann an einer U-Bahnstation in Moskau, was dort durchaus kein Einzelfall ist. Nun wäre ihr das alles “etwas über den Kopf gewachsen” & die Tierschützer mögen ihr bitte bei der Vermittlung helfen. Doch so einfach kann es natürlich nicht sein. Sowohl wir, als auch die Tierschützer in Moskau arbeiten nicht für Züchter und auch nicht mit ihnen zusammen, somit konnte nur unter einer Bedingung Hilfe angeboten werden: ALLE erwachsenen Tiere müssen kastriert werden.
Natürlich war das erstmal nicht nach dem Geschmack der Züchterin, letztendlich stimmte sie aber zu.


Nun müssen 59 erwachsene Katzen kastriert werden. Das wird nach und nach geschehen, die Tierärzte nehmen für einen Kater etwa 15 €, für eine Katze etwa 30 €. Die Preise variieren je nach Arzt und Rubel/Eurokurs. Dazu wird jede Katze einen Mikrochip bekommen, wir werden in den nächsten Tagen Chips bestellen, die werden uns etwa 250 € kosten, unser Flugpate wird sie dann mitnehmen.
Die Katzen sind bisher nicht geimpft, auch das werden die Tierschützer nun nachholen, je Katze wird das etwa 10 € kosten. Da auch die Umstände in denen die Katzen leben sagen wir mal “nicht optimal” sind, erwarten wir auch weitere Kosten, wenn evtl. Behandlungen nötig sein werden aber das werden wir erst im Laufe der Zeit erfahren.
Es lebt auch noch eine ungewisse Zahl an Jungtieren dort, doch darüber wissen wir noch nichts Genaueres.


Die Katzen bleiben bei der Züchterin und wenn alle kastriert, geimpft und versorgt sind, werden wir nach und nach versuchen, ein Zuhause für sie zu finden, die Tierschützer in Moskau werden selbiges in Moskau versuchen.
Bis das soweit ist, wartet eine Menge Arbeit & wir brauchen Euch unbedingt, da die Kosten für uns und die Moskauer Tierschützer nicht zu stemmen sind.
Bitte helft uns das grenzenlose Züchten zu beenden, wenigstens in diesem einen Fall.
Hier findet ihr alle Infos zu unseren Kontodaten


Update 12.April 2015

Morgen werden die Tierschützer einen Plan erstellen, wie nun alles vonstatten gehen soll. Die Zeit drängt ja leider, damit nicht noch mehr Nachwuchs produziert wird. Ganz traurig ist, dass die Mutter der Tierärztin, welche die Zusage zu den günstigen Kastrationen gemacht hatte, kürzlich verstorben ist. Nun weiß keiner, ob sie in der Lage sein wird zu operieren. Wenn nicht, wird ein anderer Arzt einspringen müssen – der muss aber erstmal gefunden werden. Wir kennen die Tierschützer in Moskau – die machen das schon :)

Sobald wir Neues wissen, lassen wir Euch teilhaben !!! Zuerst sollen die weiblichen Katzen kastriert werden, die Tierschützer hätten gerne immer 5 – 7 zusammen aber schlussendlich muss das der entsprechende Tierarzt entscheiden. Ich denke morgen/übermorgen wissen wir mehr.
Das ist eine riesen Aufgabe, die gut durchorganisiert sein muss, denn auch die Nachsorge muss z.B. gewährleistet sein, die Katzen, welche kastriert werden, müssen gekennzeichnet und “katalogisiert” werden .


Update 16.04.2015

Wenn alles glatt geht, beginnen morgen die Kastrationen.
Es soll wohl doch mit den Katern begonnen werden.
Das Hin- und Her kommt dadurch, dass jeder Tierarzt eine andere Vorgehensweise praktizieren möchte und man sich dem natürlich ein wenig anpassen muss.
Egal wie, Hauptsache es geht endlich los.
Mindestens 20 Jungkatzen haben die Tierschützer noch entdeckt dort.


Update 17.04.2015

Bestückt mit zig Transportboxen, Mikrochips & Euren Spenden (Danke), fuhren die Tierschützer in die Wohnung zu den Perserkatzen & fingen 15 Kater ein. Als diese dann auf dem Tisch untersucht wurden, wurde erstmal das Ausmass ihres Zustandes sichtbar. Wie zu erwarten ist der Zustand der meisten Katzen schlecht, sie sind verfilzt, weil sie nicht gepflegt wurden, die Augen sind entzündet und/oder tränen.
Drei Kater haben schwerere sichtbare Probleme. Einer  hat einen schiefen Unterkiefer, so dass seine Zähne schief gewachsen sind. Ein anderer hat sich wohl die Zunge abgebissen, diese hängt aus seinem Mäulchen & trocknet aus. Ein Dritter ist auf einem Auge erblindet, das Auge ist trüb und tränt.
Wir denken eigentlich, die Bilder im Album sprechen für sich :( Das wird ein langer Weg und viel Arbeit mit hohen Kosten. Nun aber haben die Tierschützer beschlossen, zu helfen, also wird das auch zu Ende gebracht.
Bitte helft ihnen!!!
Wir benötigen unbedingt und dringend weitere Spenden, damit die Kastrationen weitergeführt und die Kranken behandelt werden können.

Update 23.04.2015
Hier noch ein paar Bilder der 2. Behandlungs-und Kastrations”runde” der Perser in Moskau.
5 Katzen und 2 Kater wurden kastriert, die Augen gesäubert und behandelt und riesige Filzstellen herausgeschnitten. Bei den meisten Katzen ist es so schlimm, dass sie bis auf die Haut rasiert werden müssen.
Es sind nun 20 der Katzen kastriert, gechipt und für’s Erste versorgt. Sehr viele warten noch.
310 € konnten wir bereits nach Moskau zur Unterstützung senden, 75 € werde ich in den nächsten Tagen hinterher senden.


Es geht voran, wenn auch nur in kleinen Schritten.
Eine Katze war dieses Mal dabei, welche nicht geschoren werden musste.
Eine Katze hat eine Augenentzündung, welche chronisch ist und mit regelmäßigen Salben oder Tropfen sicher schnell in den Griff zu bekommen wäre aber die Besitzerin “schafft das nicht”.


Update 30.04.2015 
3 Weitere kastriert & behandelt


Hier nun das versprochene finanzielle Update :) 06.05.2015 
Zum Einen haben wir heute den 3. Teil Eurer großartigen Spenden nach Moskau gesandt (425,-).
Zum Zweiten ist der aktuelle Spendenstand die tolle Summe von 960 €
(Monika, Ines, Nelly, Martina, Jana, Roland, Evi, Christine, eine anonyme Spenderin, Lisa & Andreas, Werner, Sylvia, Sabine, Christiane & Marion – Euch gilt ein besonders großer Dank ♡).
Bisher in Moskau angekommen sind mit der Sendung heute 860 € :)
Elena aus Moskau schreibt, es ist so großartig, dass sie solche Unterstützung aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bekommen, anders könnten sie das wohl alles gar nicht so stemmen. Es ist außerdem für die Tierschützer einfach unheimlich motivierend, dass sich so weit weg so viele Leute für das Schicksal von schmutzigen, verfilzten Katzen interessieren & diesen zu einem besseren Leben verhelfen wollen ♡
Ausgegeben wurde bisher Folgendes:
240 € für die Kastration & Untersuchungen und ggf Behandlung von Katzen, 225 € für die Kater, sowie 100 € für das Schärfen von Klingen der Schermaschinen. Zum Glück hat eine befreundete Tierschützerin gute Schermaschinen zur Verfügung gestellt, somit musste nur das Schärfen bezahlt, nicht aber neue Maschinen angeschafft werden.
Somit sind also bis heute rund 565 € Eurer Spenden ausgegeben worden.
 Bald geht es weiter !!!

Update 14.05.2015
4 weitere Persermädchen wurden gestern kastriert & untersucht, der Filz ausgekämmt bzw. sie geschoren.
5 weitere wurden heute Kastriert!


Paten dringend gesucht!
Diese Perserkatze (aus dieser Veranstaltunghttps://www.facebook.com/events/423511651143700/) soll nun als erste aus der „Züchter“wohnung raus geholt werden. Da ein Platz nach Richards (https://www.facebook.com/media/set/…) Auszug freigeworden ist, möchten wir diese Chance gerne nutzen.
Wenn die Tests auf Katzenkrankheiten negativ ausfallen (das Ergebnis wird in den nächsten Tagen erwartet), kann sie umziehen. 
Die Pflegestelle nimmt 70 € pro Monat und wir benötigen nun dringend Paten, welche uns mit den Kosten unterstützen.
Die Pflegestelle ist uns bereits gut bekannt und absolut in Ordnung, sie kümmert sich hervorragend um die Tiere und die Vermittlungschancen der dort untergebrachten Tiere steigen sehr.

Alle sind bisher gut vermittelt worden.

Bitte unterstützt die hübsche Maus !!!


Update 29. Mai 2015
Es geht unaufhörlich weiter, wieder 4 Katzen kastriert.
Leider sind schon lange keinen Spenden mehr für die Kastrationen und medizinische Versorgung eingegangen 🙁
Bitte kramt nochmal in Eurem Portemonnaie, ob Ihr nicht noch ein paar € für die Mäuse entbehren könnt 😉
Vielen Dank <3

Update 01. Juni 2015

Wir brauchen Euch !!!!
960 € habt Ihr bisher gespendet – Danke
Der gesamte Betrag ist nun in Moskau nahezu verbraucht.
Natürlich gibt es dazu genaue Beträge:
für die Kastration von Katzen 480 €
für die Kastrationen von Katern 300 €
insgesamt kastriert sind bisher 36 Katzen/Kater
100 € wurde für das Schärfen der Klingen der Schermaschinen gebraucht,
sowie 43 € zum erneuten Schärfen der Klingen.
Somit wurden 923 € bereits verbraucht.
Die Kastrationen sind aber lange noch nicht abgeschlossen & die meisten Tiere müssen weiterhin tierärztlich betreut & behandelt werden.

Update 24. Juli 2015

Heute wurden 5 Katzen und 1 Kater kastriert.
Eine Katze hat Probleme mit dem Kiefer, wir fragen uns, wie sie überhaupt essen kann. Mit dem Auge stimmt auch etwas nicht, was zusammenhängen könnte und Bauchweh hat sie auch, es fühlt sich an wie ein Knoten im Darm 🙁
Alle waren ganz lieb und sind sehr zugängliche, freundliche Katzen.

Update: 29. Juli 2015
Luciano und Greta, 2 Perser aus der Wohnung der ehem.Perserzüchterin.
Sie sind die ersten beiden, die ausgezogen sind.
Luciano hat bereits eine Familie und Greta sucht nun ganz, ganz dringend ebenfalls eine Familie.
Die beiden befinden sich im Zimmer einer Wohnung, welche aber in den nächsten Tagen geräumt werden muss, insofern weiß niemand, wohin dann mit ihnen.
In der Wohnung der Züchterin hätten sie aber auch nicht bleiben können, denn sie müssen vernünftig geimpft und untersucht werden, bevor sie ausreisen.
Greta möchte so gerne mit Luciano zusammen ins Glück fliegen, wer gibt ihr ein Zuhause?


Update 30. August 2015

Luciano ist der erste Perserkater der ausgereist ist 🙂 Er darf nun sein Leben genießen und wird ordentlich gepflegt und verwöhnt.

 

Update 27.09.2015

Auch mal etwas Positives,  Greta und  Rofan  haben bereits ein tolles Zuhause gefunden.


 

Update 01.10.2015

Diese 5 hat Lena gestern bei der Züchterin rausgeholt. Sie müssen nun erstmal behandelt werden (u.a. sind die Augen teilweise trüb). Sie haben noch viel Angst. GsD waren ihre Analysen auf Katzenkrankheiten aber negativ.
Es wurden Unterlagen, Medikamente und leckeres Futter für die 5 gekauft.


 

Update 04.10.2015
Die 5 Katzen auf der Pflegestelle sehen schon ganz gut aus 🙂
Lena hat heute die Perserkatzen, die nun auf der Pflegestelle sind mit Spielzeugspenden beschenkt.
Sie sagt, es war sehr traurig, denn sie hatten definitiv noch nie in ihrem Leben ein Katzenspielzeug gesehen und wußten erstmal nix damit anzufangen. Wir sind uns sicher, dass das sehr bald kommen wird .


 

Update 13. Oktober 2015
Alle Tests auf Katzenkrankheiten der Perser auf der Pflegestelle waren negativ – „smile“-Emoticon


 

Update Dezember 2015

Wir sind froh, dass es noch im alten Jahr weiter ging mit den Kastrationen der Perserkatzen.
Möglich wieder mit Euren Spenden ♥
Diesmal waren einige der jungen Tiere dran, 3 junge Katzen, sowie 3 junge Kater, was dringend nötig war, denn es soll natürlich unter allen Umständen weiterer Nachwuchs vermieden werden.
Bitte unterstützt uns weiterhin, es ist noch ein langer Weg.
Spendenquittungen werden auf Wunsch gerne ausgestellt, dazu bitte eure Adresse auf der Überweisung vermerken. Nachdem alle Katzen kastriert, geimpft und gechipt sind suchen sie alle ein tolles Zuhause!
Es werden Perser im Alter von 4 Monaten bis …… Jahren vermittelt.
Genaue Infos zu den einzelnen Katzen folgen dann.