Beppo

News p├╝nktlich zur Weihnachtszeit ­čÖé Beppo wurde 2x mit unterschiedlichen Testverfahren negativ getestet, er sucht nun ein tolles Zuhause wo er gl├╝cklich werden kann.
________________________________________________
Nun haben sich alle so gefreut, dass Beppo dank seiner lieben Patin von der Stra├če geholt werden konnte, es wurde ihm Blut abgenommen, damit er schnell in seine Pflegestelle ziehen kann.
Nun kommen die Ergebnisse und der Kleine ist Leukose positiv.
Somit kann er nicht in eine Pflegestelle mit anderen, gesunden Katzen ziehen. Momentan sitzt er nun alleine in einem Zimmer. Das ist nat├╝rlich keinesfalls ideal f├╝r ihn.
Eine L├Âsung w├Ąre es, eine Familie zu finden, welche bereits andere Leukosek├Ątzchen hat, alternativ ein Einzelplatz, was nat├╝rlich nicht so sch├Ân ist f├╝r so einen jungen Kater.

Beppos Geschichte: 

15. September 2019 
Nachdem sich gestern eine tolle, spontane Patin f├╝r die monatlichen Kosten gefunden hat, herzlichen Dank, liebe Sevilay waren die Tiersch├╝tzer heute schnell und haben den kleinen Beppo direkt von der Stra├če geholt. Jeder weitere Tag bedeutet nur weitere Gefahren.
Die Blutanalysen in der Tierklinik auf Katzenkrankheiten hat Laura ├╝bernommen, danke auch daf├╝r.


Somit hoffen wir nun nat├╝rlich, dass er gesund ist und auf seine Pflegestelle ziehen kann.
Wenn wir die Bilder von dem kleinen Mann so sehen, glauben wir nicht, dass er allzu lang auf der Suche nach einem Zuhause sein wird 

11. September 2019
Einige von Euch k├Ânnen sich vielleicht noch an das Bild der Katzenmama erinnern, die ihr Kitten an den Tiersch├╝tzern vorbei tr├Ągt. Sie war bei der Versorgung der Stra├čenkatzen aufgetaucht und wurde nat├╝rlich kastriert, wird aber auf der Stra├če bleiben.
Nun ist ihr Kitten mittlerweile ein frecher kleiner Jungkater, der sich leider so ├╝berhaupt nicht f├╝r das gef├Ąhrliche Leben auf der Stra├če eignet. Er liegt gerne unter den Autos, l├Ąuft kreuz und quer ├╝ber die Stra├čen.
Seine Mutter ist scheu und versteckt sich – aber er ÔÇŽ..
Wir w├╝rden ihn gerne von der Stra├če holen, k├Ânnen das aber nicht ohne Eure Hilfe.
Wir ben├Âtigen: Paten, eine bezahlte Pflegestelle kostet rund 50ÔéČ im Monat.
Bevor er dort einziehen d├╝rfte, m├╝sste er in die Klinik und einen Test auf Katzenkrankheiten bestehen, was rund 50ÔéČ kostet.
Sobald er alt genug und fit ist, werden wir ihn in unsere Vermittlung aufnehmen, wenn jemand bereits Interesse hat, den Kleinen sp├Ąter aufzunehmen, schreibt uns gerne an.