Henry

Pflegekater Henry (geb. 07.07.2021) kam Mitte April zu uns, total traumatisiert von der Reise. Fauchen, knurren, spucken, auf Angriff – Menschen fand er so richtig kacke. Auf seiner vorigen Pflegestelle lebte er mit vielen Katzen problemlos zusammen und war ein ganz normales Kitten, das sich auch streicheln ließ.

Nun war er aber in Deutschland und total durch den Wind. Lange Wochen lebte er in seinem Versteck, einer Schublade unter dem Bett. Heraus kam Henry nur nachts und tagsüber, wenn ich die Zimmer verlassen habe, das war auf der Petcam gut zu beobachten. Dann bewegte er sich auch ganz normal und spielte mit den anderen Katzen.

Langsam, ganz langsam in winzigen Schritten wurde er mutiger, fasste etwas mehr Vertrauen. Nach zwei Monaten kam er dann sogar in meiner Anwesenheit aus seinem Versteck, immer auf der Hut, immer eine Fluchtmöglichkeit in der Hinterhand.
Mittlerweile ist er soweit, dass er die Nähe des Menschen von sich aus sucht und immer gerne dabei sein möchte.

Henry ist ein absolut soziales Katerchen, er ist nur lieb auch bei Neuzugängen. Es sollte mindestens ein weiterer lieber Katzenkumpel in seinem neuen Zuhause warten. Ob er jemals ein Schmusekater wird oder sich generell anfassen lassen mag, das ist noch nicht absehbar. Es ist gut möglich, dass er nach einem Umzug wieder in das ängstliche, panische Verhalten zurückfällt, das sollte jedem klar sein. Das neue ruhige und kinderfreie Zuhause muss also unbedingt viel Geduld, Zeit und bestenfalls Erfahrung mit ängstlichen Katzen haben.
Sollte ein Balkon vorhanden sein, müsste er vor dem Umzug mit einem Katzennetz gesichert werden.
Wir können Henry gerne auf Verträglichkeit mit Hunden testen, wenn gewünscht.

Henry ist entwurmt, geimpft, kastriert, gechipt sowie negativ auf FIV und FeLV getestet.

Umziehen darf Henry nach einem positiven Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr.

Sollte tatsächlich irgendwo das passende Zuhause ohne Freigang warten, meldet Euch mit einer kleinen Vorstellung bei uns.

Wir helfen hier bei der Vermittlung und würden den Kontakt zur Pflegestelle bei Interesse herstellen.

Zurück zur Kategorie