Katzen Notfall in Moskau

Soeben erreichte uns eine Nachricht von unserer Elena aus Moskau.

„Haben heute 11 halb verhungerte Katzen und einen Kater in der Wohnung der verstorbenen Halterin aufgefunden, haben sie mitgenommen und in die Tierklinik gebracht. Es sind noch mehr Katzen in der Wohnung“
Die Schwächste bringt nicht mal 1,5 kg auf die Waage 🙁
Alle wurden stationär aufgenommen, werden behandelt, aufgepäppelt und kastriert werden – eine finanzielle Katastrophe!!!
Aber wegsehen, das können die Tierschützer nicht – und wir keine Hilfe versagen.
Aber wir brauchen Euch! Sehr dringend benötigen wir Spenden für die Versorgung und Unterbringung.
Bilder und wie immer auch Quittungen kommen bald, heute war bei der Menge an Katzen in Moskau erstmal Chaos abgesagt
Betreff: *unterernährte Katzen*
Berliner Sparkasse
Kontoinhaber:Tierschutzverein Phelan e.V.
IBAN  DE21 1005 0000 0190 4177 57

BIC – / SWIFT BELADEBEXXX

 

Aktueller Spendenstand: 595,-
Herzlichen Dank, liebe Moni, liebe Erika, liebe Lisa und lieber Andreas, liebe Ursula, liebe Bettina,liebe Bärbel, liebe Angelica, liebe Katrin & Ronny,
liebe Nana, liebe Andrea, liebe Marion, liebe Susanne und liebe Ludmilla

 


Update 18.09.2018

Es wird vermutet, dass die Katzen, zwar unkastriert und viel zu viele aber in relativ gutem
Zustand waren. Als die Frau starb, kümmerte sich niemand mehr so wirklich und ehe die Tierschützer
benachrichtigt wurden, gab es wohl nur sporadisch und viel zu wenig Futter und Wasser 😢

Wir haben soeben schon mal 3 große Tuben dieser Paste bestellt.

2 der Katzen sind wohl extrem dünn, richtig was zuzsetzen hat keine.
Eine hat eine eitrige Wunde am Rücken, sie liegt am Tropf.
Bilder kommen schnellstmöglich

Update 19.09.2018
Das ist der Kleine, der nicht mal 1,5 kg wiegt. Der Magerste von allen 😔

2 Kater 💕

Diese Katze hat nur 1 Auge 😔

Gierig wird das von den Tierschützern angebotene Futter direkt aus der Dose gefressen.

Hier sind Sie in der Wohnung, als die Tierschützer hinzugerufen wurden.

Die 1.Rechnung aus der Klinik.

Allgemeine Diagnostik (24x), Kastration (10x), Kastration eines Katers mit einem Hoden im Bauchraum, Drainage legen, postoperative Versorgung, Schutzkragen, weitere Untersuchungen (11x), stationäre Aufnahme (11x).
300 € (23.700 R.) fürs Erste
Diese Katzen sind vorübergehend in einer Pflegestelle untergekommen und noch recht verängstigt.
Der mutigste ist der Grau-weiße Kater 🙂

Nun ist wie immer das Problem, dass noch viele Katzen in der Wohnung sitzen und niemand weiß,
wohin mit ihnen, da alle Pflegeplätze belegt sind 😥

Einige der Katzen verstecken sich noch irgendwo in der Wohnung.
Die Tierschützer haben sie noch garnicht zu Gesicht bekommen 🙁
Diese Katze hat sich heute herausgetraut.

Einige, in relativ gutem Zustand, wurden bereits kastriert.


Update 20.09.2018

Hier nochmal Fotos aus der Wohnung

 

Die Kleinste, Dünnste bei der Untersuchung 💕 gerade 1,5 Kilo bringt die Maus auf die Waage.

Bilder aus  der Tierklinik

Es ist zum Verzweifeln.
12 der Katzen befinden sich nun auf einer bezahlten Pflegestelle
100 Rubel pro Tag, pro Katze.

Das sind grob 465€ im Monat allein für die Unterbringung und es war das Günstigste, was zu finden war 🙁


Update 22.09.2018

Das is die arme Katze mit der schlimmen Wunde am Rücken.
Wir hoffen, sie erholt sich bald.
Das Blaue is eine Drainage.

Update 24.09.2018
Bei diesem Kater war die Kastration schwierig, da ein Hoden im Bauchraum lag. Aber er hat es GsD gut überstanden.

Ganz schlimme News unserer Notfälle.

Der kleine ganz, ganz dünne Kater hat Krebs 😢
Nun ist auch klar, warum er so dünn ist. Er ist nun in der Tierklinik und soll operiert werden.
Er frisst nicht und kann nicht auf die Toilette gehen 😭
Der kleine Kerl war voller Metastasen 😢
Die Tierschützer haben zusammen mit dem Tierarzt entschieden, ihn nicht mehr aus der Narkose zu holen.
Gute Reise kleiner Mann 🙁

Update 25.09.2018
Heute Nacht hat unsere Flugpatin eine Tasche voller toller Sachen und eure Geldspenden mit nach Moskau genommen.
Es waren unter anderem die Vitaminpasten und drei große Flaschen Reconvales dabei.


Update 28.09.2018
Die nächsten Katzen wurden aus der Wohnung geholt und und die Tierklinik gebracht.
2 Weiße, 2 Graue, eine Getigerte, und die getigerte, Einäugige.
Alle haben Durchfall, teilweise mit Blut 😞
Blutuntersuchung und Analysen auf Krankheiten wurden durchgeführt.
Bitte, wir brauchen weiter dringend Spenden, es ist noch kein Ende in Sicht 😢
Die neu abgeholten Katzen wurden kastriert.

Update 30.09.2018
Die 2 Miezen hier bedanken sich für Eure Spenden 💕
Bitte helft uns und ihnen weiter 🤗
Die neu raus geholten Katzen erholen ich langsam, werden aufgepeppelt und versorgt.
Und hier seht Ihr die Katzen, die zuerst aus der Wohnung geholt wurden, in ihrer Pflegestelle 💕
Erkennt Ihr die Bettchen und Kratzbäume? 😍 Alles Eure tollen Sachspenden und aus unserer vergangenen Weihnachtsaktion 💋

Update 01.10.2018

Und noch ein

paar schöne Bilder aus der Pflegestelle.

Es geht den Katzen dort gut aber die Unterbringung kostet auch über 450 € im Monat 😢


Update 03.10.2018
Ein bisschen Spaß muss sein 🙂