Regenbogenbrücke

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

regenbogenbrücke
Still, seid leise,
es ist ein kleiner Engel auf der Reise…
Er wollte nur kurz bei Euch sein.
Warum er ging, weiß Gott allein,
vergesst Ihn nicht, er war so klein!

Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück,
in Eurem Herz ein großes Stück!!!
Er wird jetzt immer bei Euch sein,
vergesst ihn nicht, er war so klein!

Geht nun ein Wind an mildem Tag,
so denkt es war sein Flügelschlag.
Und wenn Ihr fragt wo mag er sein,
ein Engel, der ist nie allein!!!

Er kann jetzt alle Farben sehn,
auf Pfötchen durch die Wolken gehen
und wenn Ihr ihn auch so vermisst,
und weint, weil er nicht bei Euch ist,
dann denkt im Himmel wo es ihn gibt,
erzählt er stolz: „ICH WAR GELIEBT!!!“

***

Mama
Liebe Hundemama,
Du hattest mal ein Zuhause, dann wurdest Du trächtig, man setzte Dich aus,
mitsamt Deiner Welpen.
Du passtest auf sie auf, wärmtest sie gegen die Kälte, suchtest ihnen verzweifelt Futter,
in der Dir völlig unbekannten, neuen Umgebung.
Du hast das gut gemacht, die Tierschützer, die sich um Euch kümmern,
haben uns Bilder geschickt, sie sehen toll aus Deine Babies.
Heute hast Du sie kurz allein gelassen, Du wirst auch nicht wieder kommen,
das wissen sie aber noch nicht. Du hast was zu Fressen gesucht, für Deine Kleinen.
Ein bisschen was hast Du nur probiert.
Nein, Du konntest nicht wissen, dass es vergiftet war, dass es Menschen gibt,
die noch böser sind, als der, der Dich mit Deiner kleinen Familie ausgesetzt hat.
Pass von oben auf sie auf, auf Deine Kleinen, wir hätten Dir so gerne geholfen .

***

1902789_228963227288138_2021008695_n

SHAYANA IST HEUTE ÜBER DIE REGENBOGENBRÜCKE GEGANGEN

Wir sind fassungslos, jetzt wo sie anfing zu leben, nach so vielen Jahren Misshandlung!
Die Tierheimleitung: Es ging ganz schnell ohne große Vorzeichen und wir waren fest davon überzeugt,
dass sie noch einen schönen
Lebensabend haben kann,
sogar an eine Vermittlung haben wir gedacht.
Nächste Woche Mittwoch hatten wir einen Vorstellungstermin beim Tierarzt,
um noch einmal ihren Gesundheitszustand zu überprüfen, aber es sollte nicht sein.
Sie hatte einen Milztumor, welcher geplatzt ist und somit innere Blutungen auf traten,
wir konnten sie nur noch erlösen.
Wir danken allen, die sich für sie eingesetzt haben, Cathy-welche sie zu uns brachte,
Conny-welche sie bei Facebook vorstellte und zum Hund der Woche wählte
und an alle Tierpfleger, welche sie betreuten.
Ganz lieben Dank an die Tierschützer in der ersten Reihe in Obninsk,
welche sie von der Straße retteten und sie medizinisch versorgten.
Ihr Leben war nur schrecklich und nun wo sie in Sicherheit war,
zog der Krebs jäh einen Schlussstrich.
Es war uns nicht viel Zeit vergönnt, am 14.12.2013 kam sie zu uns, aber ich denke wir haben ihr das
Leben so angenehm wie möglich gemacht.
Shayana, da wo du jetzt bist gibt es kein Leid, wir werden dich nie vergessen!!

***
rip
Jelly April  2013 – 08.03.2014

Wir sind unendlich traurig, dass  du es nicht geschafft hast.
Gute Reise kleine Jelly

***
Annika-2
Annika 2010 – 10.04.2014

Annika wurde in der letzten Woche sehr krank, die Ärzte
stellten eine vergrößerte Leber und Milz, sowie eine
Niereninsuffiziens fest. Annika musste in der Klinik bleiben.
Der Klinikaufenthalt stresste Annika so, dass sie nichts
mehr gefressen hat, die Tierschützer beschlossen sie mit nach
Hause zu nehmen. Es wurde etwas besser, gestern dann der
Rückfall 🙁 die Ärzte konnten nichts mehr für sie tun.
Annika ging über die Regenbogenbrücke.
Gute Reise kleine Annika
***

1

Red 10.06.2014
Der Held vom Erdbeerfeld ist heute nach schwerer Krankheit über
die Regenbogenbrücke gegangen 
wir sind unendlich traurig.
Machs gut kleiner Red 🙁 

Ein paar liebe Worte von seiner tollen Familie 
Unser kleiner Sonnenschein…wir werden dich schmerzlich vermissen. Du bist als Angstkater
zu uns gekommen und hast uns bereits nach 2 Tagen deinen Bauch zum Kraulen hingehalten.
Ab da warst du nicht mehr zu halten wenn es um Streicheleinheiten ging.
2 Monate hatten wir nur mit dir.
Aber 2 Monate, in denen dir endlich der Wind um die Nase
wehen durfte…2 Monate ohne Sorgen und Kummer.
Wir nannten dich „den Feurigen“ und das warst du, du hast in uns ein wunderschönes
warmes Feuer entfacht.
Und dann ging es plötzlich so schnell. Kleiner Mann…wir waren bei dir und
wir hoffen, dass es dir jetzt gut geht wo du bist.
Run free kleiner Engel, wir werden dich nie vergessen und sind glücklich über jeden
einzelnen Moment mit dir!

***

motja

Motja 30. Juni 2014

Motja, mein lieber Motja,
2011 kamst du als Pflegekater an. Du warst scheu, panisch und schreckhaft.
Die ersten Monate hat man dich nicht gesehen, weil du dich nur versteckt hast.
Noch nie hatte ich solch eine scheue Katze gehabt. Mit der Zeit und Geduld kamst du jedoch nach und
nach aus deinem Versteck heraus. Aus dem traumatisierten 1-jährigen Kätzchen
hast du dich zu meinem anhänglichen Seelenkater entwickelt.
Wir hatten eine ganz besondere Bindung und du durftest
bei uns schließlich bleiben.
Ich konnte mit dir alles machen. Nie hast du gebissen oder gekratzt.
Du warst einfach zu lieb für diese Welt und ich liebte und liebe dich so sehr.
Als unsere Sophia zur Welt kam, hast du sie angenommen und dich immer zu ihr gelegt
und ihr auch nie übel genommen, wenn sie dich mal zu grob streichelte.
Leider kam diese verfluchte Krankheit über uns. 2 Monate haben wir gekämpft und
es sah zwischendurch auch gut aus. Es kam aber ein Tief, aus dem du dich nicht mehr erholt hast.
Diese verdammte Krankheit zerstörte deinen  wunderschönen, sportlichen Körper und setzte dir zu.
Heute haben wir den Kampf verloren und schweren Herzens ließ ich dich gehen.
Mein lieber Motja, meine Seele, du fehlst mir und ich weiß nicht, wie ich ohne dich leben soll.
Auch wenn du nur kleine Pfötchen hattest, so hinterlässt du Riesenspuren.
Ich weine um dich und hoffe, dass du dort drüben nun wieder toben kannst.
Ich werde dich nie vergessen.

***

Cima_16_10_2014

Cima 16. Oktober 2014

Cima ist heute Nacht über die Regenbogenbrücke gegangen.
Es ging ihr schon einige Zeit nicht so gut und leider kam sie nie in den Genuss einer eigenen Familie!
Die Tierschützer in Moskau und wir sind sehr traurig mach es gut liebe Cima.

***

Mischka-2

Süße Mischka, ich bin fassungslos.

Wir haben uns bereits so sehr auf dich gefreut, dein Bettchen war gerichtet, die Decken gewaschen,
wir wollten dir den schönsten Lebensabend schenken, den du hättest dir wünschen können.
Wir haben deiner Ankunft entgegengefiebert, haben uns so gefreut auf dich.
Und dann kam die furchtbare Mitteilung, dass es dir  gesundheitlich plötzlich  schlecht geht.
Du musstest heute in die Tierklinik. Dort bist du nun verstorben, -ein Tumor, der aufgeplatzt ist.
Süße Mischka, ich weine um dich.
Ich hätte dich so gerne hier noch so richtig verwöhnt, du hättest mit
deinen anderen russischen Kameraden spielen können ,mit uns und ihnen
schmusen können, hättest ein Nickerchen im Garten halten können …Ach, ich bin unendlich traurig.
Komme gut  über die  Regenbogenbrücke, mein lieber süßer Schatz. Run free…
Dort gibt es keine Krankheiten, keinen Kummer, und keine Schmerzen.
In Liebe, Deine Lisa
***

 Kusma-5
Kusma 20. Oktober 2014

Kusma wurde schwer krank bei der Messifrau abgegeben.
Die Tierschützer trauten ihren Augen nicht 🙁
Kusma wurde sofort in die Klinik gebracht,
leider hat er es nicht geschafft.
Gute Reise kleiner Mann
***

Warja-11

Warja 09.Dezember 2014

Warja, welche schon länger nicht mehr gesund und fit war, ist gestorben
Sie aß etwas, schlief ein & wachte nicht mehr auf.
Nun geht es Dir gut, Du Hübsche – wir sind trotzdem sehr traurig …

***
6

Lieber Solnischko,
nun hast du es geschafft und tobst ohne Schmerz und Leid
über grüne Wiesen im Regenbogenland.
Du hast dein langes Leben in unvorstellbaren Verhältnissen gelebt,
unentdeckt bis vor einigen Wochen. Dein kleiner Körper war so sehr krank,
das alle Versuche dich wieder aufzupäppeln leider vergebens waren.
Heute Nacht hast du dich dann auf den Weg gemacht, ganz viele liebe Menschen sind bei dir
und werden dich für immer im Herzen tragen.

Du unserer Aller Sonnenschein wirst uns fehlen.
Mach es gut kleiner Engel, wir werden uns wieder sehen.
Wir sind so unsagbar traurig.

Solnischko ist heute Nacht an Herzversagen gestorben.
Wir möchten uns bei euch von ganzem Herzen für die Unterstützung bedanken.
Ihr seid ganz besondere Menschen, Danke
Auch bei Lena und seiner Pflegestelle in Moskau bedanken wir uns ganz herzlich.
Sie haben so sehr um den kleinen Mann gekämpft und ihm gezeigt was Liebe ist.

***

Minky-8

Minky 25. Februar 2015
Minky ist gestern über die Regenbogenbrücke gegangen.
Ihr ging es schon eine zeitlang nicht wirklich gut.
Sie hat sehr schlecht gefressen, die Tierärzte waren ratlos und konnten ihr nicht helfen.
Gute Reise liebe Minky, so gerne hätten wir dir eine liebe Familie gewünscht 🙁

***

1

Cindy 08.04.2015

Wie wir erfahren haben, ist Cindy, welche erst vor ein paar Monaten aus Moskau
über Tiere in Not Brühl ein wunderschönes Zuhause gefunden hatte,
über die Regenbogenbrücke gegangen.
Sie hatte Krebs und musste erlöst werden, mit noch nicht mal 5 Jahren.
 So leid es uns für sie und ihre Besitzer tut,
dass ihre gemeinsame Zeit so kurz war,
so sehr freuen wir uns, dass sie nochmal
Liebe spüren & in Liebe gehen durfte.
***
regenbogen3

Stöpa jetzt Moony 12. April 2015
Viele von euch kennen Stöpa aus der Voliere in Klin. Vor 4 Monaten hatte er das große Los gezogen und bekam ein Traumzuhause. Gestern ging er über die Regenbogenbrücke, wir sind unsagbar traurig
und möchten Frauchen die letzten Worte überlassen.
Gute Reise kleiner Moony

Mein Moony-Männchen,
Du warst so ein Seelchen, bescheiden und dankbar für alles und jede Kleinigkeit. Ein wundervolles Katerchen mit einem ganz großen Herz. Eigentlich gibt es keine Worte die beschreiben könnten wie lieb Du warst.
So gerne habe ich Dir beim Fangenspielen zugeschaut und mich mit Dir gefreut, wenn Du den höchsten Platz auf dem Kratzbaum erreicht hast. Es war soviel Lebensfreude in Dir und ständig wolltest Du kuscheln und schmusen.
4 Monate durftest Du Dein neues Zuhause erleben. 4 Monate in denen Du hoffentlich den kalten Winter in Russland ein bißchen vergessen konntest. Ich bin so froh, daß ich mich damals für Dich entschieden habe, und daß es dort liebe Menschden gibt, die Dir den Weg zu mir gezeigt haben. Auch wenn die Zeit viel zu kurz war,
ich möchte keinen noch so kleinen Moment missen.

Du warst noch so jung und solltest ein langes und glückliches Leben im Kreise Deiner Lieben verbringen. Doch diese schreckliche Krankheit hat uns keine Chance gegeben. Du hast noch so mit und für uns gekämpft, doch wir haben den Kampf verloren und mußten Dich gehen lassen.
Ich hoffe, meine Liebe zu Dir hat Dich den ganzen Weg über die Regenbogenbrücke
begleitet und alle Sternchen haben dort schon auf Dich gewartet. Ich vermisse Dich sehr, aber Du wirst immer bei uns sein, bis wir uns irgendwann wiedersehen.
Leb wohl mein Moony – Männchen
***
amalia
Amalia 17. April 2015

R.I.P Amalia
die liebe Amalia ist heute den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen. Gute Reise kleine Maus.
Wir sind sehr traurig und fassungslos, so kurz war dein Glück.

RIP, meine über alles geliebte Amalia
Heute musste ich sie gehen lassen.

Ich weine bitterlich um unsere wunderbare, süße Amalia.

Sie war eine ganz besondere Katze. Ihre Lieblingsbeschäftigung, außer dass sie am liebsten
auf meinem Schoß lag, bestand darin, Bälle, aber besonders gerne auch Spülschwämme zu apportieren.
Dann schrie sie ganz laut, und wollte gelobt werden, wenn sie mit der Beute zu mir kam.
Nacht schlief sie so gerne mit bei mir im Bett.

Sie hatte ein sehr trauriges Vorleben.
Sie musste viele Jahre lang in einem Messi Haushalt in Moskau mit 30 Katzen und
vier Hunden auf engstem Raum zusammenleben, bis die alte Frau starb,
der Sohn alle Tiere auf die Straße werfen wollte, und die Tierschützer
deswegen in einer Nacht-und-Nebel-Aktion alle Tiere dort befreiten.
Sie war bei uns vom ersten Moment an zu Hause. Gleich als sie mit einem
Landtransport aus Moskau hier ankam, sprang sie auf meinen Schoß,
schnurrte, begrüßte alle Katzen…
Sie war die absolute Schmusekatze, oft lag sie mit ihrer Freundin Larissa
zusammen auf meinem Schoß. Sie mochte auch alle anderen Katzen, nie habe ich
auch nur einen Faucher von ihr gehört.
Vor einigen Monaten, mehr durch Zufall, stellte sich bei einem Blutbild heraus,
dass sie eine ganz schlimme chronische Niereninsuffizienz hatte.
Wir hofften, sie noch lange behalten zu können, sie bekam Medikamente
und Diätfutter. Doch wir hatten kein Glück. Ihre Werte wurden immer schlechter,
und letztendlich blieb es mir nur, sie erlösen zu lassen. Gerade mal 1,5 Jahre durfte
sie bei uns sein.

Sie war eine so wunderbare Katze.
Sie hinterlässt eine Lücke, die niemand schließen kann.

Komm gut über die Regenbogenbrücke, meine über alles geliebte, süße Amalia.
Ich werde dich nie vergessen.

Du fehlst mir so sehr.

In Liebe, deine Lisa mit Andreas

 ***
rainbow
Lucky / Putin 29. April 2015

Putin ist nach plötzlicher Krankheit nun über die Regenbogenbrücke gegangen.
Zu kurz war dein Glück einer neuen tollen Familie.
Gute Reise kleiner Putin, du fehlst deiner Familie und uns 🙁
***

rip

 Pauline 21.Mai 2015
Ein Tumor hat dir dein so glückliches Leben genommen.
Deine Familie ist so unsagbar traurig, hast du doch mit deinem Charme
selbst den Hund u den Finger gewickelt.
Frauchen schreibt:
Ich hab sie so sehr geliebt und nicht nur ich.
Ich bin so unendlich traurig, auch Gismo, der Hund, und mein Mann.
Aber für mich ist ein Stück Herz abgestorben. Ich werde sie niemals vergessen.
Meine geliebte, liebe, freundliche, süße, allerliebste, goldige Pauline.
Wir sind alle sehr traurig, gute Reise Pauline
***
rainbow
Shanti, unsere ehemalige Tankstellenkatze ist über die Regenbogenbrücke gegangen.
Viel zu kurz konnte sie ihr Leben bei ihrem Frauchen genießen
Wir sind unsagbar traurig.
Ihr Frauchen schreibt:
Liebe Shanti, ich kann es noch nicht begreifen,dass du heute morgen an meinem Geburtstag
von einem Auto tödlich verletzt wurdest.
Wir sind so traurig.
Du warst mehr als eine Katze für mich, meine Seelenfreundin.
Wir waren ein Herz und eine Seele. Ich danke dir für jede Minute,
die wir miteinander verbringen durften. Wir wünschen dir alles gute für
den Weg den du jetzt angetreten hast.
Du wirst immer in meinem Herzen sein, liebe Shanti
***

Notfall-Kitten-12

07. Juli 2015

Nur ein namenloses Strassenkätzchen?
Nein – eine kleine Persönlichkeit, der es nicht vergönnt war einmal glücklich zu sein
& geliebt zu werden.
Wir denken an Dich & deshalb gehörst Du in dieses Album.
Tobe jetzt über die Wiesen mit den anderen, die es nicht geschafft haben
***
Soeben erreichte uns die traurige Nachricht, dass Reddi heute
Nacht eine Magendrehung erlitten hat. Jede Hilfe kam zu spät.
Wir hätten ihm so sehr ein liebevolles Zuhause gegönnt aber es sollte wohl nicht mehr sein.
Mach es gut Großer
***
Robin-Rainbow
Robin 31. August 2015
R.I.P. Robin,
uns war nur eine kurze Zeit voller Liebe gegönnt.
Du warst mein bester Freund, ich habe Dich so sehr geliebt
und du mich auch!
Der Krebs hat deinen kleinen Körper besiegt,
dein Geist wird bleiben für immer…
dein Bruder vermisst dich…ich auch…we never will forget you!!!
Liebe Christine, wir danken Dir, dass Robin bei Dir seine schönste,
wenn auch viel zu kurze Zeit erleben durfte!!!
Gute Reise Robin 🙁
***Sofia
Sofia 05. September 2015
Meine geliebte  Sofia,Heute musste ich dich gehen lassen.
Viel zu kurz war unsere gemeinsame Zeit😰
Den größten Teil deines Lebens musstest du in einem Moskauer Messihaushalt
mit über 80 Katzen verbringen. Dann kamst du zu uns, wo bereits zwei deiner ehemaligen
Freunde aus dem gleichen Haushalt auf dich warteten….
Du hast uns mit Liebe überschüttet.
Am liebsten hättest du den ganzen Tag auf meinem oder auf Herrchens Schoß verbracht,
oder hast liebevoll dein Köpfchen gegen mein Gesicht gerieben,
hast mit mir geredet, bist mit mir durchs Haus gelaufen, und hast
dich mit allen anderen Katzen immer gut verstanden.
Du warst eine so witzige und intelligente Katze ,-du hast es tatsächlich geschafft,
mit deiner Pfote den Futter- Schrank aufzumachen, um dort immer wieder
mal nach dem Rechten zu sehen😉
Gänzlich unerwartet bekamst du ganz plötzlich neurologische Ausfälle, bist umgekippt,
keine Medikamente konnten dir mehr helfen und wir mussten dich gehen lassen.
Komm gut über die Regenbogenbogenbrücke, mein Schatz.
Grüß die anderen Sternchen.
Wir werden dich nicht vergessen, du fehlst mir unendlich😥In Liebe,
Lisa mit AndreasWir sind unendlich traurig, so kurz war dein Glück 🙁
gute Reise kleine Sofia***
Jannik_rainbow
Jannek 11.Oktober 2015
Vor ein paar Tagen gab es noch tolle, neue, fröhliche Bilder
und nun das – wir trauern mit Janneks Familie
Wir sind unendlich traurig: Jannek, unser „Einstein“, ist tot!Er war der liebenswürdigste, freundlichste, fröhlichste Kater, den man sich vorstellen kann.
Stets guter Dinge, unwiderstehlich charmant, witzig, zärtlich und so klug.
Voller Liebe für uns Menschen, seine Artgenossen und das Leben.
Jeder Tag war ein großes Fest für ihn. Dabei benahm er sich oft genug, als ob’s kein Morgen gäbe.
Kein Abenteuer war ihm zu groß, kein Spiel zu wild, keine Herausforderung zu groß.
Wir könnten so viele Geschichten über ihn erzählen, unseren Einstein,
wie er wieder mal die physikalischen Gesetze außer Kraft setzen wollte.Ein Auto wurde ihm nun zum Verhängnis. Nein, es fuhr nicht zu schnell, niemand,
dem man einen Vorwurf machen könnte. Doch Einstein war einmal mehr voller Vertrauen,
dass ihm doch niemand etwas Böses antun würde. Diesmal hatte er sich getäuscht.
Mit schwersten inneren Verletzungen brachten wir ihn in die Klinik. Er verstarb während der OP.Ach Einstein, dass wir dich nicht besser schützen konnten.
Du warst ein großes Glück für uns. Du hast uns gezeigt, wie leicht das Leben sein kann.
So viel Seele für das bisschen Körper. Leb‘ wohl, kleiner Mann. Du fehlst.Katrin + Bernd
***
tscherniko
Tscherniko 22. Oktober 2015
Leider kam die Hilfe zu spät, er war zu lange vorher ohne Behandlung.
Die Ärzte in der Tierklinik und die Tierschützer versuchten alles aber Tscherniko verstarb
heute morgen an Nierenversagen.
Wir alle sind sehr traurig.
Gute Reise Du Hübscher
***
Zefir-Regenbogen
Zefir 05. Januar 2016
Uns erreichte die traurige Nachricht, dass der kleine Zefir gestorben ist.
Ihm war das Leben in einer Familie nicht mehr vergönnt –
er starb in der Auffangstation
Es tut uns unendlich leid …
***
rainbow
Casi 19. Januar 2016
Frauchen schreibt

Lieber Casi,
vor einem Jahr und 4 Monaten bist du bei uns eingezogen.
Du warst vom Leben mitgenommen. Besonders schön kann es
bis dahin nicht gewesen sein. Nach und nach zeigte sich uns dein Charakter.
Immer warst du freundlich, immer liebevoll. Verwöhntest mich mit
deiner Aufmerksamkeit. Folgtest, besonders mir, auf Schritt und Tritt,
und kaum saß ich mal, warst du auch schon an meiner Seite.
Viele Gemütliche Stunden haben wir verbracht – aber lange nicht genügend.
Nachdem es dir nun immer schlechter ging, habe ich die
Entscheidung für dich getroffen. Ich hoffe es war in deinem Sinne.
Du bist mein Freund geworden – ich hab dich lieb!


Casi kam ursprünglich aus dem Messihaushalt und
hat leider nur sehr kurz sein neues
Leben genießen dürfen 🙁 wir sind sehr traurig es ist so verdammt ungerecht
Gute Reise ins Regenbogenland lieber Casi
***

rainbow-kiki

Kiki 29. Februar 2016

Kiki durfte leider nie eine eigene Familie kennenlernen 🙁
Sie ist auf ihrer Pflegestelle in Moskau gestorben.
Vermutlich an Herzversagen.
Gute Reise kleine Kiki, wir vermissen Dich
***

rainbow

Nadeschda 18. März 2016
Meine süße Nadeshda,

Ich kann und will es einfach nicht glauben, dass du nun nicht mehr jeden Abend
bei uns auf dem Sofa sitzt, angeschmiegt an uns:-(
Den Hauptteil deines Lebens hast du in einem Messi Haushalt in Moskau
verbringen müssen, und wir wollten
dir hier wenigstens einen schönen Lebensabend schenken.
Wir wussten ja, dass du schon Vorschäden hattest,
deine Gelenke waren alle komplett degeneriert, wohl durch die jahrelange Mangelernährung,
aber trotzdem hast du dein Leben noch genossen.
Highlight des Tages für dich war, wenn Herrchen Katzenwürstchen verteilte.
Da bist du immer sofort angehumpelt gekommen und hast es dir schmecken lassen.
Und du warst so dankbar, sobald man dich anlangte, hast du das Schnurren angefangen
und dein Köpfchen gegen meine Hand gerieben.
Leider wurdest du immer dünner, die Diagnostik wies auf einen Tumor hin,
Medikamente haben dir nicht mehr geholfen. Am Ende blieb uns nur mehr, dich erlösen zulassen.
Ich weine bitterlich um dich, mein geliebter Schatz.
Du fehlst…

Gute Reise kleine Nadeschda :'(
***

rainbow

Larissa 13. April 2016

Meine wunderbare, über alles geliebte Larissa,

Warum ist das Leben so unfair?
Du warst eine so spezielle Katze für mich. Vom ersten Tag an,
als du völlig verschüchtert aus dem
Messihaushalt Moskaus hier eintrafst, war ich dir verfallen.
Anfangs hattest du so große Angst hier nach deiner schweren Zeit in Moskau,
einige Wochen wolltest du gar nicht vom Schrank runter. Doch dann erkanntest du,
dass es hier gar nicht so schlecht ist…
Und du bist zur menschenbezogensten Katze mutiert, die man sich vorstellen kann.
Du hingst an mir wie eine Klette. Was ich noch nie bei einer Katze erlebt hatte,
du wolltest eigentlich am liebsten den ganzen Tag herumgetragen werden.
Auf dem Arm, oder sogar in einer Art Beutel, ich nannte dich immer meine Tragekatze,
meine Beutelkatze du hast mir täglich deine Liebe gezeigt, hast dein Köpfchen gegen mich gerieben.
Wie soll es nur ohne dich hier weitergehen?
Komm gut über die Regenbogenbrücke, mein geliebter Schatz,
springe deinen Geschwistern entgegen, mit denen du nun wieder vereint bist
Ich werde dich immer lieben

Liebe Larissa,
du hattest das große Glück in ein Traumzuhause zu ziehen.
Konntest die positiven Seiten deines Lebens in vollen Zügen genießen.
Leider war dein Körper gezeichnet von Jahre langer Verwahrlosung 🙁
es ist so ungerecht
gute Reise kleine Larissa

***
baks_rainbow

Baks 01. Juni 2016
Meinem kleinem Kämpfer Baks

Ich nehme Abschied von dir.
Ich nehme Abschied von uns …

Ich bin unsagbar traurig
Der Schmerz nimmt mir die Kraft

Doch eines Tages sehe ich dich wieder
an einem anderen Ort

Du hättest mich jetzt getröstet ,
mit einem „schnurr, schnurr „

Baks du fehlst mir so entsetzlich

Der Tod nahm mir das Liebste …….
Deine Tine

Baks kam in seine tolle Familie mit soooo vielen Baustellen 🙁
Er war ein wahrer Notfall, sie haben alles für ihn getan und Baks hatte
noch zwei tolle Jahre in einer besonderen Familie.
Danke
***
rainbow1
Silaj 10. August 2016
Silaj hat es leider nicht geschafft in den Genuss einer
eigenen Familie zu kommen 🙁
Er ist nach schwerer Krankheit über die Regenbogenbrücke gegangen :'(
unsere Tierschützer haben so sehr gekämpft .
Gute Reise lieber Silaj <3 <3
***
rainbow
Muffine 29. August 2016
Viel zu kurz war die schöne Zeit bei deinem Frauchen, es ist so
verdammt ungerecht 🙁

 

Mein kleines Wuschelmäuschen,
ich habe mir immer eine schwarz-weiße Mieze mit einem wuscheligen Fell gewünscht.
Daher konnte ich mich nur in Dich verlieben, als ich das erste Foto von Dir gesehen habe.
Ein kleines knuffigen Fellknäuel mit einem entzückenden schwarzen Fleck auf dem Kinn.
Aber Du warst noch viel zu klein und ich mußte mich noch lange gedulden,
bist Du einziehen durftest.
Aber dann endlich kam der große Tag.
Ein kleiner quirliger Flummi mit Eichhörchenschwanz und Puschelpfötchen
hat alle hier im Sturm erorbert. Mit Deiner kleinen Freundin bist
Du die Kratzbäume rauf- und runtergerast. Nichts war hoch genug und sicher vor Dir.
Es hat mir so viel Freude bereitet zu sehen, wie Du Dich endlich austoben konntest.
Du bist herangewachsen zu einer bildhübschen jungen Dame mit einem ganz lieben
und sanften Wesen.
Doch eines Tages ist mir aufgefallen, daß Du gar nicht mehr so viel gespielt hast wie sonst,
und auch Dein Appetit war nicht mehr so groß. Auf dem Weg zum
Tierarzt ahnte ich noch nicht wie schlimm es tatsächlich war.
Die Diagnose war so fürchterlich und ich konnte nicht glauben, daß diese schreckliche Krankheit mir mein Muffinchen einfach so wegnehmen wollte.
Trotz allem haben wir weitergekämpft – immer mit dem kleinen Funken Hoffnung,
der ein Wunder für uns bringen sollte. Du warst noch so jung und es konnte nicht sein,
was nicht sein durfte.
Doch wir warteten vergeblich auf das kleine Wunder. Am Sonntag kamst
Du nicht mehr in die Küche, wo Dein Futter wartete. Du wurdest immer stiller.
Spät am Abend ging es Dir zusehends schlechter und ich wußte, der
Abschied ist ganz nahe. Mitten in der Nacht sind wir zur Klinik zur gefahren.
Der letzte Liebesdienst, den ich Dir noch erweisen konnte – war den Rest des
Weges mit Dir zusammen zugehen. Du bist in meinen Armen für immer eingeschlafen.
Im September wärst Du 1 Jahr bei mir gewesen. Es sollten eigentlich viele Jahre werden,
aber es war uns nicht vergönnt. Auch wenn die Zeit viel zu kurz war,
möchte ich keinen Tag missen, den Du bei uns warst. Auch wenn ich nicht mehr mit Dir spielen
oder kuscheln kann, wirst Du im Herzen weiterhin bei uns sein.
Moony erwartet Dich bestimmt schon und wird immer auf Dich aufpassen.
Mach’s gut meine Süße
Du fehlst mir

***

regenbogen

Mike / Micky 10. Dezember 2016 
Der Himmel hat einen neuen Stern :`(
Mike / Micky ist heute Vormittag über die Regenbogenbrücke gegangen.
Er kam vor zwei Jahren aus Obninsk nach Deutschland und
durfte noch eine schöne Zeit bei Christaan verbringen, dafür ganz lieben Dank.
Mike war blind und schon sehr alt, seine Gelenke schmerzten sehr.
Ich durfte dich kennen lernen, danke  
du warst ein ganz besonderer Hund der immer in unseren Herzen bleibt.
Vielen Dank auch an deine lieben Paten, die es erst möglich gemacht haben,
dass du nach Deutschland kommen durftest.
Gute Reise du tapferer Schatz  

***
ding ding
Ding Ding 20.Dezember 2016

Leider hat Ding Ding es nicht geschafft –
ihr Zustand war zu schlecht, sie wog unter 1 Kilogramm,
als sie gefunden wurde.
Ding Ding führt nun auf der anderen
Seite des Regenbogens ein glücklicheres Leben.
Ein anderes Kätzchen wird nun für ihr Geld kastriert werden,
das ist sicher in Deinem Sinne, liebe Katrin …

***

 rainbow-artemis
Artemis 18. Dezember 2016

Artemis ist nach langer Krankheit über den Regenbogen gegangen 🙁
Nun ist seine Luna ganz alleine und er wacht vom Regenbogen über sie.
Gute Reise kleiner Mann, wir hätten dir so sehr ein schönes
Zuhause gewünscht.
***

 rainbow-soja

Soja 13.Januar 2017
Soja ist gestern ganz plötzlich gestorben
Wir sind fassungslos, nachdem sie noch eine Runde durch den Garten drehte und dann wie jeden
Abend ins Büro zurück kam, aß sie ihr Abendbrot und die Kollegen gingen nach Hause.
Am gestrigen Morgen fanden sie Soja tot im Büro  es ist so traurig .
Se hat nie die Chance auf eine eigene Familie gehabt, sie war noch so jung.
Gute Reise kleine Soja

***

rainbow-rey

Rey 13. Februar 2017
Gestern erreichte uns eine schreckliche Nachricht
Rey schrie plötzlich auf und fiel tot um, wir sind unsagbar traurig.
Soviel Leid und Schmerz musste
er in seinem kurzem Leben ertragen. Ein wenig Trost gibt uns er Gedanke, dass er die letzen Monate
auf einer tollen Pflegestelle leben durfte.
Gute Reise tapferer Rey

***

Samira rainbow

Samira 07. März 2017

Soeben erreicht uns die traurige Nachricht, dass Samira in Russland verstorben ist
Sie hatte eine Erkrankung des Gehirns und konnte nicht mehr laufen
und hatte starke Schmerzen.
Samira ertrug in ihrem Leben so viel, sie wurde misshandelt, angeschossen, geschlagen,
überlebte einen riesigen Tumor, die langwierige Behandlung & die eisige Kälte.
Sie hatte leider nicht das Glück eine Familie zu finden aber lebte in einer tollen Pflegefamilie,
die sich liebevoll um sie kümmerte. Samira starb nicht allein, sie war behütet,
wurde gehalten und bekam noch ihre Lieblingsleckerlie.
Gute Reise liebe Samira

***

rainbow

Daisy 20. März 2017

Sehr traurige News erreichen uns von Daisy. Über 1 Jahr kämpfte sie zusammen mit ihrem
Frauchen gegen ihre schwere Nierenerkrankung. Heute haben sie den Kampf verloren.
Daisy trat den Weg über die Regenbogenbrücke an. Gewiss ist, dass sie unzählige
Menschen tief im Herzen behalten werden, Daisy kam aus dem Tierheim in eine Pflegestelle
und durfte bleiben 🙂 Ihr Frauchen bildete sie zum Therapiehund aus & Daisy machte im Laufe ihres viel zu kurzen
Lebens vielen behinderten Kindern Freude und schenkte Mut,
sie kuschelte, war geduldig und immer lieb.
Mach’s gut Daisy und Deinem Frauchen & allen, die Dich lieb hatten, viel Kraft <3

***

 Sonja- Regenbogen

Sonja 20. März 2017

 Sonja hat es leider nicht geschafft 🙁
Sie hat den Weg über die Regenbogenbrücke angetreten,
gute Reise kleine Sonja

***

rainbow anja

Anja 22. April 2017

Meine süße Anja, mein Annchen,

Heute mussten wir dich erlösen lassen.
Dein kleiner Körper hat es nicht mehr geschafft, mit all den Baustellen

fertig zu werden 😞
Ich kann es nicht glauben.
Meine Schmuseanja haben wir dich immer genannt.
Du warst nie schlecht gelaunt, du warst immer ausgeglichen,
einfach nur lieb.
Du hast Menschen und Katzen über alles geliebt, wenn ich in deine Nähe kam,
kamst du mir schon entgegengesprungen und hast dein Köpfchen gegen mich gerieben.
Mit allen Katzen warst du gut Freund, warst immer mit einer deiner
Freundinnen zusammen gelegen.
Kaum habe ich mich hingesetzt, schon warst du da, auf dem Schoss, hast mich mit
deinen wunderschönen grünen Augen voller Liebe angeschaut.
Ich bin tieftraurig, weine bitterlich um dich.
Mein Annchen, …run free.
Wir werden uns wiedersehen…

Du fehlst mir so sehr…. ich werde dich nie vergessen.

Liebe Anja,
viel zu kurz war deine Zeit bei deiner tollen Familie, die bis zu letzt um dich gekämpft hat.
Danke, für diese Chance und diese schöne Zeit.
Gute Reise kleine Anja
***

 mischa rainbow

Mischa 1999 – 25. April 2017

Im Haus ist es ganz still…. kein Hund bellt, keiner spielt…
Eine Kerze brennt das du deinen letzten Weg findest…..
Du warst ein starker, stolzer Hund von dem wir viel gelernt haben.
Danke für die schöne Zeit.
Wir werden dich nie vergessen

Vielen Dank, dass Ihr Mischa aufgenommen habt und ihm so eine wunderschöne
Zeit bereitet habt
Nach Jahren im Käfig durfte er bei Euch endlich Hund sein
und wurde geliebt 💙
Wir wünschen Euch viel Kraft für die kommende Zeit
Er schaut in Liebe auf Euch herab

Gute Reise 😢😢 du warst ein besonderer Hund bei besonderen Menschen.

***

 silver rainbow
Silver 31. März 2017

Silver ist ganz plötzlich gestorben.
So schwer waren die ersten Monate, voller Angst hat er erst
vor kurzem Vertrauen fassen können.
So viel schlechtes hat er in seinem kurzem Leben erlebt 🙁
Gute Reise lieber Silver, wir werden Dich nie vergessen und deine Familie
hat dich ganz fest in ihren Herzen immer bei dir.

****

vasja rainbow

Vasja 22. April 2017

Vasja war erst einige Wochen bei seiner Familie 🙁
Er hatte leider einen Lebertumor .
Gute Reise Vasja Alias Moppelchen
Vielen Dank, an deine tolle Familie

***

 rainbow-karma


Karma 17. Juli 2017

Soeben erreicht uns die traurige Nachricht, dass Karma in der Auffangstation
in Moskau verstorben ist.

Sie war wohl schon um einiges älter, als angenommen.
Wieder ein Tier, welches nie kennen lernen durfte, wie es ist, ein Zuhause zu haben
und geliebt zu werden 

Mach’s gut, liebes Mädchen 

***
nasty

Nasty 19. September 2017

Meine süße Nastassja,

Es ist so unfassbar gemein und ungerecht. Du warst noch so jung,
warum musstest du bereits einen Tumor und miserable Nierenwerte haben,
und keine Hilfe war mehr möglich? Du warst ein kleiner Sonnenschein, die fröhlichste Katze,
die man sich vorstellen kann. Nie warst du schlecht gelaunt. Du hast so gerne mit uns und den Katzen gespielt,
hast mit im Bett geschlafen, hast den Garten geliebt, hast immer so gerne mit mir geschmust .
Es ist unfassbar, dass du nun nicht mehr dabei bist.
Du fehlst uns unendlich und wir werden dich nie vergessen.

***

rhianna

Rihanna 21. September 2017

Kleine Rihanna,
Du hast in deinem kurzen Leben wirklich nicht viel Gutes erlebt.
In Russland wurdest du überfahren, hattest einen komplizierten Beckenbruch,
wir waren so froh,
dass du danach ganz schnell zu uns nach Deutschland kommen durftest.
Waren nur etwas beunruhigt, weil du so gar nicht wachsen wolltest und unwahrscheinlich still warst.
Die Verletzung war gut verheilt, daran lag es nicht.
Du warst eine sehr sanfte und zärtliche Katze, hast gerne mit auf dem Sofa gelegen
und mit im Bett geschlafen.
Doch uns waren nur wenige gemeinsame Wochen vergönnt,
bis die furchtbare Krankheit FIP zuschlug,
und wir nichts mehr für dich tun konnten, es blieb nur die Erlösung.:-((
Wir sind immer noch total geschockt und wollen es nicht glauben.
Komm gut über die Regenbogenbrücke, kleine Süße.
Spiel mit den anderen Katzen, die dort schon auf uns warten…

Machs gut kleine Rihanna, es ist so ungerecht, du hättest so ein
tolles Katzenleben haben können 🙁

***

angie

Angie 29. September 2017

Liebe Angie / Glöckchen,
viele Jahre hast du zusammen mit Mischa und Amanda in Gäfigen
sitzen müssen, ein Alptraum.
Nun seid ihr wieder alle zusammen. Du hast das große
Glück gehabt, eine tolle Familie zu finden.
Machs gut Große

***
nathalya

Nathalya 06. Oktober 2017
Meine einzigartige, wunderbare, tapfere Nathalya,
Du warst in einem Keller in Obninsk gefunden worden,
hattest wohl durch einen Katzenschnupfen bedingt bereits ein Auge verloren,
das andere war total blind.
Diese Behinderung hat dich in keinster Weise gehandicapt,
dein ganzes Leben warst du voller Lebensfreude. Du warst einzigartig, wir haben
dich am Flughafen abgeholt,
und die ganze Heimfahrt warst du bereits zufrieden schnurrend zusammengerollt
auf meinem Schoß gelegen.
Du hattest überhaupt keine Probleme, dich in unserem dreistöckigen Haus zurechtzufinden,
jede Stufe hattest du abgespeichert. Du hast auch darauf bestanden, in den Garten zu gehen,
den wir dir zuliebe gesichert haben, es war einfach unglaublich, dir zuzuschauen,
du hast Mäuse gefangen und sie mir als Geschenk mit ins Haus gebracht,
denn auch die Katzenklappen waren natürlich kein Problem für dich.
Wie gesagt, du warst einfach einzigartig, und ich kann nicht in Worte fassen,
was für ein Schock es ist, dass diese grausame Krankheit
zugeschlagen hat und keine Hilfe möglich war außer der Erlösung.
Nathalya, mein Schatz, du fehlst uns so sehr.
Es ist einfach nur gemein.
Spring über die Regenbogenbrücke zu unseren anderen Sternchen
du bist immer in unseren Herzen und wir werden dich nie vergessen.
Und wir werden uns wiedersehen…
*

Gute Reise liebe Nathalya, du hast so eine tolle Familie gehabt.
Viel zu kurz konntest du den Garten unsicher machen 

 ***

Hanna 11. November 2017

Heute erreichte uns die Nachricht, dass Hanna nach langer Krankheit den Weg
über die Regenbogenbrücke gegangen ist 
Gute Reise kleine Hanna, viel zu kurz war dein Leben.

***

Gena 11. November 2017 

Auch der liebe Gena ist über die Regenbogenbrücke gegangen 
er war seit einiger Zeit sehr krank und hat es leider nicht geschafft.
Wir hätten so gerne eine liebe Familie für dich gefunden. Heute ist ein sehr trauriger Tag 
Machs gut du Hübscher 

***