Amari

Amari stammt aus einem Vielkatzenhaushalt einer alten Frau in Russland. Die Tierschützer helfen ihr bei der Versorgung und Kastrationen. Sie ist leider schwer krank und kann sich nicht mehr um die Katzen kümmern. Die Zustände für die Tiere sind dort sehr unschön.

Sie bat um Hilfe bei der Vermittlung und nun versuchen die Tierschützer die Katzen nach und nach dort raus zu holen und zu vermitteln. 

Amari musste besonders dringend aus der Wohnung geholt werden, da sie nicht ans Futter kam und schlimmen Durchfall hatte, alles war entzündet.

Sie musste drei Tage in der Klinik am Tropf liegen.

Nun wartet sie auf eine liebe Familie.

Amari mag Streicheleinheiten sehr, wenn sie einen Menschen erst einmal kennt. Anfangs steht sie noch auf und geht. Sie ist kontaktfreudig, kommt gut mit anderen Katzen zurecht. Hunde kennt sie nicht. 

Zurück zur Kategorie