Lui

Seine Pflegestelle berichtet über Lui

Von den drei Brüdern ist er der Skeptiker. Er ist nicht direkt scheu, sondern möchte neue Situationen erst in Ruhe beobachten wenn er sie nicht einschätzen kann. Futter und Spielzeug ist da außen vor. Ebenso andere Katzen. Er brauchte ein wenig Zeit, war aber der Erste der sich neue Katzenfreunde suchte. Außerdem ist er der Einzige der drei, der das Katzenlaufrad verstanden hat durch Beobachtung und es inzwischen auch nutzt. Auch bei den Hängematten war er der Erste der sie eroberte. Da ist er total wagemutig. Nur bei Menschen braucht er seine Zeit und auch wenn der erste Schritt getan ist, ist das Eis, anders als bei seinen Brüdern, nicht sofort gebrochen. Er möchte einfach ein wenig umworben werden. Lui genießt die Nähe von Menschen, doch er genießt sie in seinem Tempo. Wenn man ihm seine Zeit gibt, belohnt er sehr reich, weil er einem das Gefühl gibt etwas Besonderes zu sein, wenn man ihn streicheln darf. Ein kleiner König, der sich darüber auch völlig im Klaren ist. Passend dazu liebt er Höhe um von dort aus auf sein Reich zu schauen.

Das eine Kitten, welches gefangen werden sollte, waren dann 4 Kitten 😎
Und alle konnten gefangen werden.
Das schwarz/weiße Kätzchen war nie zu sehen und die Tiger werden sich wohl abgewechselt haben, so dass alle dachten, es ist nur ein Kätzchen 😂
Nun sind sie in Sicherheit und werden erstmal versorgt.
Ein Geschwisterchen hatte leider nicht so viel Glück, es war wohl zwischen die Rohre gerutscht, konnte sich nicht mehr befreien und leider nur noch tot gefunden werden 😢

Lui ist negativ auf Fiv und Felv getestet. Er ist sehr aktiv und wird nur mit einem seiner Geschwister oder zu einer Katze in seinem Alter vermittelt. Lui hat einen Nabelbruch, der bei der Kastration mit operiert werden könnte.

Zurück zur Kategorie