Martha Moskau

Martha wurde mit zwei anderen Katzen ausgesetzt. Sie saßen im strömenden Regen und bei Eiseskälte vor dem Fenster der Wohnung, in der sie mal lebten.

Die Tierschützer konnten sie nicht dort lassen und nahmen sie mit.

Martha ist sehr gestresst. Sie versteht einfach nicht was los ist und ihr scheint  das alles zu viel zu sein.

Sie ist schon neugierig und möchte schnuppern, hält man ihr dann aber die Hand hin, ist sie überfordert und knurrt.

Ihre Reaktionen lassen den Verdacht zu, dass sie geschlagen wurde 🙁

Sie benötig einfach Zeit, um anzukommen und gewöhnt sich dann auch an die Menschen. Gestern hat sie das erste Mal mit einer Katzenangel gespielt. Wohl zum ersten Mal im Leben. Der Kontakt über das Spiel scheint bei ihr wohl der Schlüssel zu sein. 

Aufgrund ihrer Anatomie müssen ihr jeden Tag die Augen ausgewischt werden.

Sie sollte Anti Hairball Paste oder Futter bekommen.

Zurück zur Kategorie