300 Hunde getötet

An alle Tierfreunde in Deutschland!
Gestern wurden massenhaft Hunde in einem staatlichen Moskauer Tierheim getötet!!!
Es wird von über 300 bereits getöteten Tieren ausgegangen (In Kartons verpackte Leichen wurden gesichtet)
Trotz Proteste und der Bereitschaft der lokalen Tierschützer und Bevölkerung, die übrigbleibenden Hunde aufzunehmen, werden diese nicht herausgegeben. Über 100 Hunde werden vermutlich heute noch getötet und weggebracht, um die Tat zu vertuschen.

Es ist bereits bekannt, dass alle Tierheime, die durch die Firma „BANO „ECO““ betrieben werden, Tiere in unzumutbaren Bedingungen halten. Jährlich erhält diese Firma über 30 Millionen Rubel aus der Staatskasse (ca 450-500.000Euro) für die Unterbringung, medizinische Versorgung sowie Kastrationen der Tiere. Warum die Tiere dann an Verhungerung und Infektionskrankheiten sterben müssen ist klar – das Geld wird veruntreut und landet in den Taschen von Politikern und der Firmenleitung!

Es ist genug! Die Petition fordert eine Untersuchung durch die Staatanwaltschaft und die Bestrafung der Schuldigen!

Bitte unterschreibt und teilt die Petition!

Petition: http://chn.ge/1STbZxs

‪#‎StopBanoEco‬
‪#‎баноэко‬ ‪#‎зоозащитаРоссии‬
‪#‎животные‬ ‪#‎Москва‬
‪#‎живодеры‬ ‪#‎Петросьян‬ ‪#‎статья245УКРФ‬ ‪#‎коррупция‬ ‪#‎самыйгуманныйСКРФ‬

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.