Kätzchen in Moskau benötigen Behandlung und eine Pflegestelle

Es geht um 4 Kitten, etwa 3 Monate alt, welche an gleicher Stelle gefunden wurden wie damals Dobby, Finley & Roxy, an die sich sicher viele von Euch noch erinnern werden.

Auch diese Kitten haben (teilweise) wieder eine Erkrankung der Augen, ein Kätzchen hat keinen Schwanz (das kleine Schwarze). Es befinden sich auch erwachsene Katzen dort, wohl auch die Mama.
Wir möchten einen Versuch starten die Kätzchen zu fangen, zu impfen und zu behandeln.
Wenn sich die Möglichkeit bietet, würden wir sie gerne, wenn sie fit genug sind, in eine Familie vermitteln. Die älteren Katzen sind klassische Strassenkatzen, zu wild, um jemals glücklich zu werden in Gefangenschaft. Ob das Fangen und Kastrieren möglich ist, haben wir erfragt.
Wie immer stehen wir nun vor dem gleichen Problem – kein Geld, keine Pflegeplätze, zu viele Ecken und Enden, an denen Tiere auf Hilfe warten. Wer möchte unsere Tierschützer in Russland unterstützen, im Versuch die kleinen Leben zu retten? Sie benötigen DRINGEND Spenden, um erstmal die tierärztliche Versorgung zu gewährleisten. Dann erst kann man weitersehen. Viel Zeit bleibt nicht, die Stelle dort ist bekannt für Strassenkatzen und es wird in regelmäßigen Abständen Gift verteilt, desweiteren schauen sich die Kätzchen natürlich das Verhalten bei den Älteren ab und werden mit der Zeit scheu.
Sie werden aktuell gefüttert, müssen aber noch auf der Strasse bleiben.

Bitte helft uns ♥

Verwendungszweck: Strassenkätzchen
Gerne stellen wir eine Spendenquittung aus, dazu schreibt bitte Eure Adresse in die Überweisung.

 

6.Juli 2015
Die Untersuchung beim Augenarzt wird etwa 40€/Kätzchen kosten. 2 benötigen auf alle Fälle dahingehend Behandlung, bei den anderen beiden wird es sich zeigen, wenn sie gefangen wurden.
Die Kastration der alten Katzen ist insofe
rn schwierig, weil es keinen Ort gibt, an dem sie nach der Kastration bleiben können. Die Tierklinik nimmt nicht ohne Weiteres Straßentiere auf und auch jede Privat – oder Pflegestelle hat zu große Angst, sich Krankheiten mit den armen Tieren ins Haus zu holen
Vorab Bluttest auf Krankheiten zu machen, ist natürlich möglich, da die Ergebnisse jedoch Zeit benötigen, müßten die Tiere bis dahin wieder auf die Strasse – dort bestünde dann das Infektionsrisiko sofort erneut & außerdem wird sich eine Katze kaum zwei Mal fangen lassen Traurig ….


6. Juli 2015
Das erste Kätzchen ist eingefangen. Deutlich ist zu sehen, dass es dringend Behandlung benötigt! Das wird nun geschehen.


Update 07. Juli 2015
Nur ein namenloses Strassenkätzchen?
Nein – eine kleine Persönlichkeit, der es nicht vergönnt war einmal glücklich zu sein & geliebt zu werden.
Wir denken an Dich & deshalb gehörst Du in dieses Album.
Tobe jetzt über die Wiesen mit den anderen, die es nicht geschafft haben
Notfall-Kitten-12

Insgesamt sind 3 Kätzchen nun in Sicherheit

Aktueller Spendenstand: 110 €
Herzlichen Dank Lisa & Andreas, Christine, Cathy, Roland & Ines ♥


Update Mittwoch 8.Juli 2015
Das eine Kätzchen ist definitiv ein Mädchen, es heißt jetzt Shanti.
Ob das andere Katerchen sind, werden wir bald erfahren 🙂


Update 12. Juli 2015
Das Mädchen heißt nun Shanti und die Behandlung der Augen schlägt an 🙂
Die Medikamente haben bisher 48,- € gekostet.
Die beiden Jungs heißen Rishi und Kashmir .

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.