Notfall in Moskau

Zur Stunde sind die Tierschützer in Moskau mit diesem armen Kater in der Klinik.
Es geht ihm schlecht. Er hat eine Körpertemperatur von 35 Grad, es ist nicht möglich im Blut abzunehmen – keine Vene ist „greifbar“. Er liegt nun auf einem Heizkissen, bekommt Sauerstoff und es wird weiterhin versucht an sein Blut zu kommen.
Bitte drückt ihm die Daumen.
Update
Er hat nun einen wunderschönen Namen bekommen 🙂 Tscherniko , danke Werner
Leider hat er Nierenversagen und die Prognose sieht mehr als schlecht aus.

Tscherniko hat es leider nicht geschafft. Gute Reise kleiner Mann 🙁

notfall-kater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.