Samanta und ihre Welpen

Uns erreichte der Notruf einer Freundin unserer Tierschützerin Lena aus Moskau.
Diese Freundin lebt in Engels, was etwa 850 km entfernt von Moskau ist, kümmert sich ebenfalls um Strassentiere und bring von Zeit zu Zeit welche, die besonderen Schutz benötigen oder besonders schlimm dran sind, in einem alten Hühnerstall unter.
Auch wenn man es kaum glauben mag, vor allem wenn man die Bilder sieht, auch für die Unterbringung im Hühnerstall nehmen die Leute dort Geld. Kümmern tun sie sich nicht, nicht mal eine Schüssel für Wasser konnten sie bereit stellen.
So fahren nun also täglich die Freundin von Lena bzw. deren Mutter die weite Strecke, um die momentan dort lebenden Hunde zu versorgen.
Aktuell lebt dort Samanta mit ihren Welpen, eine abgemagerte Hundedame, der wir nur zu gerne zu einem wundervollen Zuhause verhelfen würden.
Samanta lebte mit ihren Welpen auf der Strasse und es war eigentlich ein Wunder, dass alle bis zu dem Tag überlebten, als sie mitgenommen wurden.
Sie lag im Regen und nährte ihre Kleinen, obwol sie selbst nur ab und an etwas Brot und vielleicht mal einen nackten Knochen hingeworfen bekam.
Jetzt bekommt sie wenigtens richtiges Futter und in ein paar Tagen wird auch ein Tierarzt kommen und sie ansehen, dann kann auch ihr Alter bestimmt werden. Die Welpen fressen nun schon allein und so kann Samanta erstmal zu Kräften kommen.
Ist es nur ein rosaroter Traum oder gibt es da draußen wen, der Samanta die schöne Seite vom Leben zeigen möchte, der ihr zeigt, dass sie sich nun nicht mehr kümmern muß, sondern sich um sie gekümmert wird?
Samanta ist eine sehr liebe Hündin, freundlich und aufgeschlossen und wird sicher schnell und gerne lernen, was man von ihr möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.