Verunglückter Schäfi braucht unsere Hilfe

Reddi heißt der Unglücksrabe, um den es heute geht.
Eigentlich ist nicht viel zu seinem Schicksal zu schreiben, zu ähnlich ist es dem vieler Strassenhunde.
Reddi wurde überfahren & mit gebrochenem Becken & gebrochener Hüfte liegengelassen.
Nun befindet er sich bei unseren Freunden im Tierheim New Ark in Obninsk in Russland und benötigt dringend eine Operation.
Die Tierschützer brauchen unbedingt finanzielle Unterstützung, um Reddi zu helfen, sie sammeln selbst Spenden und baten uns um Hilfe.
Seine Operation ist mit 18 000 Rubel angesetzt, was etwa 370 € entspricht.
Möchtet Ihr dem hübschen Schäferhund zu neuem Leben verhelfen?
Wir würden uns so freuen, wenn Ihr ihm den ein oder anderen Euro schicken könntet.

Update 4.September 2014

Reddi hat die OP soweit überstanden.
Ob alles gut gegangen ist und vor allem von Erfolg gekrönt ist, werden erst die nächsten Tage zeigen.
Reddi wurde nach der OP in eine andere Klinik nach Naro-Fominsk überstellt, da die Tierklinik in Obninsk keine „Belegbetten“ für Tiere hat.
Auch die Behandlungs- und Untersuchungsmöglichkeiten sind dort besser.
Die reinen Unterbringungskosten betragen 20 €/Tag.
Behandlungen, Untersuchungen und weitere medizinische Verfahren werden zusätzlich zu bezahlen sein.
Wir benötigen weiterhin unbedingt Unterstützung !!!
Den Betrag für die Operation werden wir morgen erfahren, die Abschlussrechnung aus der Naro-Fominsker Tierklinik wird erst am Ende der Behandlung ausgestellt werden.

Update 07. September 2014

Reddy wurde gestern zur Untersuchung in die Klinik gefahren, welche ihn operiert hat.
Der behandelnde Arzt sagt, es heilt alles gut.
Er versucht auch schon aufzustehen und zu laufen aber das gelingt noch nicht so gut.
Natürlich ist es nicht förderlich, dass er in der Klinik in so einem kleinen Käfig sitzt aber ins Tierheim kann er so nicht und eine Pflegestelle, welche ihn ja rund um die Uhr betreuen müsste, wurde nicht gefunden, leider.
Alles in allem geht es Reddi besser  Er frisst gut, ist aktiver
Am Dienstag wird die nächste Untersuchung sein.

Update 19.09.2014

News zum Reddi 
Er ist jetzt zurück im Tierheim.
Auch dort darf er natürlich noch nicht laufen aber ich finde es viel besser, dass er nun wieder dort ist.
Es sind Leute dort, die sich um ihn kümmern & er hat „Ansprache“, dann ist es nicht so langweilig.
Ich weiß, das ist sehr menschlich gesehen 
Zu Reddies Zustand kann man nun Folgendes sagen; er kann stehen, auf allen vier Beinen, vor der OP konnte er das nicht, da schleifte er die Hinterbeine praktisch nur hinter.
Er versucht auch zu laufen, soll das aber eben noch nicht tun.
Die Tierärzte & Tierschützer sind sehr optimistisch, dass er wieder laufen, rennen & auch springen können wird :)))

Update 21.09.2014

Es gibt tolle Neuigkeiten 
Reddi läuft   
Er will viiiiiiiel mehr laufen, als er in seinem momentanen Zustand darf, daher muss er leider weiterhin die meiste Zeit still im Käfig gehalten werden.
Aber der Tierheimalltag tut ihm sichtlich gut, er begrüßt die Mitarbeiter schwanzwedelnd, bellt und möchte sooooo gerne mit draussen herum toben.
Da er aber wie ein Wahnsinniger rennen und springen möchte, geht das leider nicht, denn er muss sich unbedingt noch schonen.

Update 24.10.2014
Reddi ist endlich den Kafig los  😀
1898025_378691125616569_5811259030602815586_n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.