Der kleine Donald News 03.02.

Der kleine Donald wurde am Tierheim Obninsk ausgesetzt. Erstmal nicht ungewöhnlich (leider). Sein geschwollenes Gesicht und der wackelige Gang warfen Fragen auf, leider aber kennen die Tierschützer unzählige Tiere, die durch Autounfälle oder Schläge auf den Kopf solche Probleme zurück behalten haben, oft bildet sich das zurück. So hoffte man auch bei Donald, er hatte guten Appetit und verhielt sich fröhlich. 

Donald wurde im Tierheim in der Umkleide untergebracht, weil es im Zwinger zu kalt für so ein Baby ist, er ist etwa 4 Monate alt.

Leider stellte sich nach und nach heraus, dass Donalds Probleme komplexer sind, als anfangs gedacht. Er sieht sehr schlecht, hört nichts, ist häufig schlecht orientiert, hat Gleichgewichtsstörungen und Koordinationsprobleme.

Um ihm (hoffentlich) helfen zu können, muß zuerst ein MRT gemacht werden.

Das wird in Moskau geschehen. 

Wir möchten dem kleinen Kerl gerne helfen und das geht aktuell am besten mit Geld für seine Untersuchung. 

Wollt Ihr mitmachen? 

Paypal:

spenden@tierschutzverein-phelan.de

Betreff: Donald 

(bitte *Geld an Freunde senden* auswählen, sonst entstehen uns Gebühren) 

Wenn Ihr „normal“ überweisen möchtet, bitte mit folgenden Kontodaten:

Tierschutzverein­-Phelan e.V.

IBAN: DE21 1005 0000 0190 4177 57

BIC: BELADEBEXXX

(Berliner Sparkasse)

Betreff:  Donald 

Spendenbescheinigungen stellen wir gerne aus, dafür bitte Deine volle Adresse in Deine Überweisung eintragen.

Donald hat einen neuen Spendenstand 🎉

Ihr habt bis heute 110€ gespendet 😍

Vielen herzlichen Dank liebe Luisa, lieber Stefan, liebe Sybille, liebe Brigitte und liebe Tatjana ❤️

Zuersteinmal, der Kleine hat alles gut überstanden.
Es ist klar geworden, dass das nur der erste sehr wichtige Schritt war, den Donald gehen muß.
Den Befund des MRT muß ein erfahrener Neurologe lesen und dann auch erklären, denn die Tierschützer vor Ort (und wir) verstehen zwar, dass es verschiedene Abweichungen und Läsionen gibt aber wirklich verstehen kann wohl nur ein Mediziner die komplexen Begriffe 🤷

31.01.23

Es gibt Neuigkeiten von Donald aber sie sind nicht gut.
Ein bekannter Neurochirurg hat nun den Befund des MRT ausgewertet und ganz klar gesagt, dass Donald ohne Operation keine Chance haben wird.
Er hat einen Bruch des Kleinhirns. Ein Teil des Kleinhirns hat sich in das Foramen magnum geschoben (ich hoffe, ich erkläre das nun richtig).
Wie das geschehen ist, ist nicht mehr nachzuvollziehen. Es kann angeboren, durch eine Infektion oder einen Unfall hervorgerufen worden sein.
Wie auch immer, der Neurochirurg gibt dem kleinen Kerl keine Chance, wenn er nicht operiert wird.
Durch das Wachstum wird sich sein Zustand immer mehr verschlechtern, die Knochen werden das Kleinhirn immer mehr zusammen drücken. Erste Anzeichen davon sind ja bereits vorhanden, Donald fängt an zu stürzen, kann seinen Napf nicht finden, verstreut Essen im ganzen Raum und an den Wänden.
Die Operation is riskant und es ist nicht sicher, ob er hinterher „normal“ sein wird aber zumindest würde die Verschlimmerung gestoppt.
Die voraussichtlichen Kosten belaufen sich auf rund 850€. Das Tierheim kann diese Kosten keinesfalls aufbringen.
Die Alternative wäre den Kleinen einzuschläfern aber ohne ihm eine Chance gegeben zu haben ist das eigentlich nicht akzeptabel. Donald ist trotz allem ein fröhliches, lustiges, aktives Hundekind.
Wollen wir ihm die Chance geben?
Dann bitte unterstützt uns ❤️

01.02.2023

Es ist kaum zu glauben.
Wir nähern uns unserem Spendenziel für Donald rasend.
Ihr habt insgesamt 810€ gespendet, wir sind sprachlos, die Obninsker sind es ebenfalls und allesamt freuen wir uns so unglaublich 🥹
Der Kleine hat nun bereits übermorgen seine OP Termin ❤️
Da braucht er dann all Eure Daumen 🍀
1000 x Danke und ne dicke Umarmung für Euch alle ❤️
Liebe Sybille, Cathy, Gabriele, Corinna, Anja, Sabrina, Sigrid, Tatjana, Eva, Tina, Gerd, Martina, Angelica, Tina, Marcus, Brigitte, Monty, Michael, Luisa, Claudia, Beate, Marie, Patricia, Jörg, Birgit, Barbara und Silvia ❤️

03.02.

❤️ Donald ❤️
Der Arzt rief soeben an.
Donalds OP ist gut verlaufen aber die Situation war sehr kritisch, hätte sehr schlimm für ihn enden können.
Als Ursache scheint nun doch Fremdeinwirkung/Unfall wahrscheinlich. Das Hirnhauptbein ist viel dicker, als normal.
Donald schläft noch, der Arzt versprach sich zu melden, wenn er wach ist, dann würde auch besprochen werden, wann der Kleine abgeholt werden kann.
Die Tierschützer in Obninsk suchen weiterhin verzweifelt eine Pflegestelle für ihn, da die Versorgung im Tierheim natürlich nicht optimal ist.
Nun ist aber erst einmal die OP überstanden, die war ja nicht ohne. Jetzt hoffen wir und warten ab, wie es ihm danach nun gehen wird 🍀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert