Welpe (Pupsik)News 29.08.

Dieser arme kleine Kerl wurde Olga in Balakirevo gebracht. Eine Frau bat um Hilfe bei der Vermittlung und um eine Betreuung für ein paar Tage. Kein Wort zu seinem Zustand und WIE jung er ist.Sie brachte ihn, verabschiedete sich und kam (natürlich) nie wieder. Es ist besser so für ihn, denn nun wird ihm geholfen.Olga fiel sofort auf, dass der Kleine nicht richtig fressen kann und wenn er etwas frisst sofort erbricht.Sonst ist er ein völlig normaler Welpe, verspielt, freundlich, aufgeschlossen.Beim Tierarzt dann die schockierende Vermutung, Megaösophagus. Eine sehr seltene Erkrankung, bei der die Speiseröhre unnormal vergrößert ist, ihre Muskulatur nicht richtig arbeitet und eine normale Futteraufnahme unmöglich macht.Ein Röntgenbild bestätigt diese Vermutung stark. Der Tierarzt dort kann das nicht behandeln, kein Tierarzt in der Umgebung Balakirevo hat die Möglichkeit dazu, Olga hat überall nachgefragt.Sie will den Kleinen nächste Woche nach Moskau in eine Klinik bringen.Dort muß eine Gastroskopie gemacht werden zur genauen Abklärung, evtl. wird eine Operation nötig/möglich sein aber die Chancen stehen nicht gut für den kleinen Mann, er ist sehr klein, vielleicht 6 Wochen alt und Megaösophagus ist so selten, dass es kaum Erfahrungen in ihrer Behandlung gibt.Er wird alle Chancen bekommen, die es gibt!Wir haben Olga unsere finanzielle Unterstützung zugesagt, sie tut so viel für die Hunde und Katzen und nimmt immer wieder Pflegetiere auf, ohne auch nur eine Minute zu überlegen. 

04.08.2021
Der Kleine, er hat nun den Namen Pupsik 😊, war gestern bei der Endoskopie, mit überraschendem Ergebnis. Es handelt sich bei seinem Problem keinesfalls um eine Erweiterung der Speiseröhre, sondern im Gegenteil um eine krankhafte Verengung eines der Speiseröhrenringe. Diese macht ihm das Schlucken von Nahrung schwer bis unmöglich. Die Öffnung an dieser Engstelle beträgt nur etwa 5 mm. Es hatte sich davor Futter gestaut, ein typisches Problem dieser Erkrankung, was natürlich entfernt wurde. Die Schleimhaut dort wirkt entzündet, die Peristaltik der Speiseröhre lässt auch zu wünschen übrig 😔Fazit, der Arzt sagt, Pupsik wird eine Operation benötigen. Vor einer Operation wird ein CT gemacht werden müssen und natürlich ein Blutcheck und eine Herzuntersuchung.Soweit so gut, leider ist diese Operation eine, die selten bis so gut wie nie in Russland durchgeführt wird. Man wird also erstmal erfragen müssen, wer sie sich zutraut und wie die Chancen für Pupsik stehen wieder gesund zu werden.Alternativen, wie flüssige Nahrung oder Enzymzufütterung (wie bei Bauchspeicheldrüsenerkrankten) schloss der Tierarzt direkt aus, er sagte, die OP wäre alternativlos.

05.08.2021

Auf dem Weg zum CT.Pupsik fährt heute Zug, Balakirevo – Moskau. Drücken wir dem Kleinen die Daumen. Wieder eine Narkose in dem kleinen Körper aber anders geht es ja leider nicht.

Pupsik hat das CT gut überstanden.Das Ergebnis kommt in 24h.Der Arzt hat ein Spezialfutter mitgegeben, welches mit viel Wasser verrührt werden wird, sodass es flüssig ist. Hoffen wir, er kann etwas davon aufnehmen, dass er zu Kräften kommt.

Und nun müssen wir nochmal heute „betteln“ 🥺Das CT von unserem kleinen Sorgenkind hat 146€ gekostet.Wir möchten Olga auch damit gerne unterstützen.Sie tut so viel, war heute wieder den ganzen Tag mit Pupsik unterwegs. Sie soll wenigstens die finanzielle Sorge nicht alleine tragen
Paypal:spenden@tierschutzverein-phelan.de Betreff: CT(bitte *Geld an Freunde senden* auswählen, sonst entstehen uns Gebühren) 
Wenn Ihr „normal“ überweisen möchtet, bitte mit folgenden Kontodaten:

Tierschutzverein­-Phelan e.V.

IBAN: DE21 1005 0000 0190 4177 57

BIC: BELADEBEXXX(Berliner Sparkasse)

Betreff:  CT  
Spendenbescheinigungen stellen wir gerne aus, dafür bitte Deine volle Adresse in Deine Überweisung eintragen.

08.08.2021
Pupsiks CT hat ergeben, dass eine Operation notwendig und möglich ist. Alles andere wäre keine Option.
Olga sucht nun nach einem Operateur und erfragt dann die etwaigen Kosten.
Pupsik selber geht es unterdessen gut.

09.08.2021
Der Tierarzt, welcher Pupsik operieren soll, sieht gute Chancen, dass er nach der OP wieder gesund wird. Olga hat also zugestimmt und einen Termin für Mittwoch gemacht.Die Kosten sollen sich auf +/-350€ belaufen aber wir warten mal die Rechnung ab. Mal sehen, was es dann tatsächlich wird.Mittwoch braucht der Kleine erstmal all unsere Däumchen 🍀❤️

11.08.2021
Unser Daumen drücken hat geholfen. Der Kleine hat die OP erstmal gut überstanden ❤️Er muß aber zur Überwachung in der Klinik bleiben.

Unser kleiner Patient Pupsik lässt allen Däumchendrückern Grüße da 😊Es geht im den Umständen entsprechend gut ❤️

EIN ZUHAUSE FÜR PUPSIK? Olga und Marina fragten heute, ob wir denken, wenn seine Behandlung abgeschlossen und er alt genug ist, wir ein Zuhause für Pupsik finden werden.Wir haben natürlich zugesagt es zumindest zu versuchen.Wir werden den kleinen Kerl noch nicht offiziell in unsere Vermittlung nehmen, weil einfach aktuell noch garnicht klar ist, ob und wann er wieder ganz gesund, geschweige denn reisefähig ist.Erst wenn klar ist, ob er gesund ist oder eben mit welchen Einschränkungen seine zukünftige Familie leben können muß, machen wir es offiziell.Das heißt aber nicht, dass Ihr uns nicht bereits anschreiben könnt, wenn Ihr Euch vorstellen könnt, ihn zu adoptieren ❤️

info@tsv-phelan.de oder über unser Bewerbungsformular:

http://form.jotform.co/form/33276261381857

Pupsik hat einen weiteren großen Schritt Richtung normales Leben gemacht 😊Er wurde heute untersucht und geröngt und alles ist soweit okay und sieht gut aus. Der Zugang über den er Nahrung zugeführt bekam, wurde entfernt und er darf ab nun wieder alleine essen. Er hat Hunger, muß aber natürlich noch seeeehr vorsichtig sein und es gibt mindestens zwei Wochen Spezialnahrung.In zwei Wochen wird ein weiteres Röntgenbild gemacht und wenn dann alles in Ordnung ist, muß der Kleine auch nicht mehr zur Kontrolle.

So süß der kleine Mann ist und so sehr wir uns freuen, dass es ihm gut geht, müssen wir auch weiterhin um Spenden für ihn bitten.Seine OP Rechnung betrug 343€ Wir haben Spenden von Euch erhalten in Höhe von 272€. Die neue Rechnung vom Röntgen und Entfernen des Zugangs beträgt 21€.Bitte helft uns und Pupsik, dass er seine Schulden begleichen kann ❤️
Paypal:spenden@tierschutzverein-phelan.de
Betreff: Pupsik (bitte *Geld an Freunde senden* auswählen, sonst entstehen uns Gebühren) 
Wenn Ihr „normal“ überweisen möchtet, bitte mit folgenden Kontodaten:
Tierschutzverein­-Phelan e.V.
IBAN: DE21 1005 0000 0190 4177 57
BIC: BELADEBEXXX (Berliner Sparkasse) Betreff:  Pupsik  
Spendenbescheinigungen stellen wir gerne aus, dafür bitte Deine volle Adresse in Deine Überweisung eintragen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.